| 00.00 Uhr

Wesel
Wiedersehen 50 Jahre nach dem Abitur

Wesel: Wiedersehen 50 Jahre nach dem Abitur
Die Abiturientinnen damals und heute - 50 Jahre nach der bestandenen Prüfung FOTO: Schule
Wesel. Sieben Absolventinnen von 1967 ließen sich durch das Andreas-Vesalius-Gymnasium führen.

Sieben Frauen des Abitur-Jahrgangs 1967 des Andreas-Vesalius-Gymnasium entdeckten jetzt, 50 Jahre nach der bestandenen Prüfung, das heutige Schulgebäude neu. Gemeinsam mit einem Lehrer des Gymnasiums machten sie einen Rundgang.

Amüsiert berichtete eine Teilnehmerin: "Vieles ist zwar neu, aber einige Räume erkenne ich wieder." So diente die heutige Mensa des AVG, das früher noch ein reines Mädchen-Gymnasium war und in ganz Wesel auch nur so genannt wurde, damals als Unterrichtsraum für das Fach Hauswirtschaft. "Hier haben wir kochen und bügeln gelernt", berichtete eine der Teilnehmerinnen und verwies dann auf eine etwas abseitige Ecke: "Und hier haben wir heimlich geraucht." Auch der alte Musiksaal kam den Frauen noch reichlich bekannt vor.

Im Gegensatz zur heutigen Zeit mit Motto-Woche und Abiball erzählten die Besucherinnen auch, wie streng und unangenehm es manchmal zu ihrer Schulzeit zuging. Zum Beispiel musste der gesamte Abitur-Jahrgang von damals zur Feier seines Abschlusses Schwarz tragen. "Das passte uns gar nicht, aber das war damals eben so", erklärte eine der Frauen. Alle sieben ehemaligen Schülerinnen genossen das Wiedersehen in und mit der alten Schule nach fünf Jahrzehnten sehr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Wiedersehen 50 Jahre nach dem Abitur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.