| 00.00 Uhr

Wesel
Wies'nfest im Rheinbad mit neuem Festwirt

Wesel. Wie viele Tage das 12. Weseler Wies'nfest Ende April/Anfang Mai auf dem Gelände des Rheinbades in diesem Jahr dauern wird, steht noch nicht fest. Klar ist aber, dass sich an dem Konzept und den Organisatoren etwas ändert. Wie die Rheinische Post gestern auf Anfrage bei Stadtwerke- und Bäder GmbH-Geschäftsführer Franz Michelbrink erfuhr, wird man das Wies'nfest nicht mehr mit Kornmarkt-Wirt Jörg Bluhm gemeinsam ausrichten, sondern mit einem neuen Kooperationspartner. Einzelheiten wolle man im Rahmen eines Pressetermins in einigen Tagen mitteilen. Von Klaus Nikolei

"Ich kann aber schon jetzt sagen, dass wir einiges ein wenig ändern werden. Auf jeden Fall werden wir ein attraktives, wenn nicht ein noch attraktiveres Programm als in den Jahren zuvor auf die Beine stellen", sagte Michelbrink. Auf die Frage nach den Gründen, die zum Ende der Zusammenarbeit mit dem langjährigen Festwirt Jörg Bluhm geführt hätten, erklärte Franz Michelbrink: "Es gab keine Probleme. Wir haben uns in aller Freundschaft getrennt."

Höhepunkt der vorangegangenen Wies'nfeste war stets der Tanz in den Mai, zu dem nicht selten bis zu 2000 Gäste aus der Region den Weg in das große Festzelt an die Rheinpromenade gefunden haben. Außerdem gehörte am 1. Mai ein zünftiger Frühschoppen zum Programm sowie eine Veranstaltung für Kinder. Mit dem Wies'nfest wird traditionell der Beginn der Freibadsaison eingeläutet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Wies'nfest im Rheinbad mit neuem Festwirt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.