| 00.00 Uhr

Wesel
Winckels haben einen Nachfolger gefunden

Wesel: Winckels haben einen Nachfolger gefunden
Neu-Inhaber Stefan Lupp (r.) und dessen Frau Julija sind froh, dass ihnen Heidrun und Rainer Winckels derzeit noch mit Rat und Tat zur Seite stehen. FOTO: Malz
Wesel. Goldschmiedemeister Stefan Lupp aus Brünen ist neuer Inhaber des traditionsreichen Uhren- und Schmuckfachgeschäftes am Viehtor. Von Klaus Nikolei

Die Eheleute Winckels sind schon ein wenig zu beneiden. Beide sind sie 62 und beginnen nun langsam ihr Leben als Ruheständler zu genießen. Denn es ist dem Optikermeister und seiner Frau gelungen, einen guten Nachfolger für ihr traditionsreiches Fachgeschäft für Uhren, Schmuck und Optik am Viehtor in der Fußgängerzone zu finden.

Der 44-jährige Goldschmiedemeister Stefan Lupp aus Brünen, der seit mehr als Jahren im Auftrag von Heidrun und Rainer Winckels Reparaturen durchführt, hat das Geschäft gekauft, die vier langjährigen Mitarbeiterinnen (siehe Infobox) übernommen und ist nun Mieter des Ladenlokals.

"Ich denke, das wir eine Lösung gefunden haben, von der alle profitieren", sagt Optikermeister Rainer Winckels, dessen Urgroßvater Jakob das Geschäft im April 1864 übernommen hatte. Und zwar von einer Witwe Albers, deren verstorbener Sohn Bernhard das Uhrmachergeschäft bis dato geführt hatte. Das J. für Jakob ist übrigens seit der Übernahme von Stefan Lupp aus dem Firmennamen verschwunden.

Damit der Übergang fließend vor sich geht, stehen auch die Winckels derzeit noch hinter den Ladentheken. Und Stefan Lupp stellt sich als "der Neue" vor. Stimmt, bei Winckels ist er neu, in seiner Branche jedoch schon ein alter Hase mit reichlich Erfahrung.

Nach der Mittleren Reife an der Weseler Realschule-Mitte 1988 macht der damals 16-Jährige eine Lehre bei Goldschmied Bogumil an der Kreuzstraße. Das ist sein Ding. Schon als Kind zieht er kleine Muscheln, die er beim Urlaub mit den Eltern an der niederländischen Nordseeküste findet, auf Draht und schenkt sie seiner Mutter. In den Jahren nach der Lehre arbeitet er bei verschiedenen Juwelieren am Niederrhein und im Ruhrgebiet. Um die Jahrtausendwende macht sich Stefan Lupp selbstständig und übernimmt Auftragsreparaturarbeiten. Einer seiner besten Kunden ist das Fachgeschäft Winckels.

"Als mir Frau Winckels vor gut eineinhalb Jahren mitgeteilt hat, dass sie und ihr Mann aufhören möchten, habe ich geschluckt. Als dann im nächsten Augenblick die Frage kam, ob ich Interesse an einer Übernahme hätte, ratterte es in meinem Hirn. Aber schnell stand fest: Ich mach's gerne", erinnert sich Stefan Lupp. Bis allerdings Kauf- und Mietverträge unterzeichnet werden, müssen viele Gespräche mit der Hausbank geführt und zahlreiche Formulare ausgefüllt werden. Am Ende aber haben sich die Mühen für alle Beteiligten gelohnt.

Auf die Frage, was er denn am bisherigen Konzept ändern werde, antwortet Stefan Lupp: "Ich kann endlich meiner Leidenschaft nachgehen und handgefertigte Schmuckstücke in der Auslage präsentieren." Gleichzeitig verschwindet dafür die kleine Abteilung mit Brillen, weil im Unternehmen nun bald kein Optikermeister mehr tätig ist.

Sein Ladenlokal in Brüner an der Weseler Straße hat Stefan Lupp längst geschlossen. Ein großes Schild weist die Stammkunden auf sein neues Geschäft an der Weseler Fußgängerzone hin.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Winckels haben einen Nachfolger gefunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.