| 00.00 Uhr

Monika Stallknecht
Winterkleidung gesucht für männliche Flüchtlinge

Monika Stallknecht: Winterkleidung gesucht für männliche Flüchtlinge
FOTO: Privat
Wesel. Ein Gespräch mit Monika Stallknecht vom Kreis zur Situation der Flüchtlinge in der Notunterkunft an der Trappstraße.

Frau Stallknecht, Sie sind sicher froh, dass es derzeit so mild ist.

Stallknecht Auch wenn es kälter wäre, wäre das kein Problem. Die Notunterkunft mit 504 Bewohnern, die der Kreis im Auftrag des Landes an der Trappstraße betreibt, ist gut beheizt. Probleme gibt's derzeit nur mit warmer Kleidung für Männer.

Für Frauen und Kinder gibt es genügend Kleiderspenden?

Stallknecht Da sind wir, bis auf Kinderhandschuhe, bestens versorgt in unserer Kleiderkammer an der Trappstraße, die von ehrenamtlichen Helfern betrieben wird.

Was fehlt genau?

Stallknecht Gewaschene Pullis, Jacken, Hosen, lange Unterwäsche in den Größen S und M sowie Schuhe von 40 bis 43, Handschuhe sowie Kinderschuhe der Größen 36 bis 39.

Wo kann man Spenden abgeben?

Stallknecht Direkt beim Sicherheitsdienst an der Trappstraße 6.

Wie sollten Kleidung und Schuhe verpackt sein?

Stallknecht Sehr gerne in beschrifteten Tüten, damit die Helfer sofort wissen, was drin ist. Wer weitere Fragen hat, kann beim Kreis unter 0281 2070 anrufen oder mailen: kreishilft@kreis-wesel.de

KLAUS NIKOLEI FÜHRTE DAS GESPRÄCH

Quelle: RP
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.