| 00.00 Uhr

Demnächst
Wissenschaftsschiff an der Promenade

Wesel. Auf der MS Wissenschaft können kleine und große Forscher auf Entdeckungstour gehen. Das Schiff legt auch an der Weseler Rheinpromenade an. Der Eintritt ist frei.

Das Wissenschaftsschiff legt auch in Wesel an. Das gut 100 Meter lange Frachtschiff wird vom 17. bis 19. August an der Liegestelle der Rheinpromenade, Ecke Karl-Jatho-Straße, anlegen und nicht nur kleinen Forschern überraschende Einblicke in die Welt der Meere und Ozeane bieten.

Die Ausstellung zeigt und lehrt, welche Bedeutung die Weltmeere für das Klima haben, welche Rolle sie als Rohstoffquelle spielen und wie wir die Ozeane schützen und sinnvoll nutzen können, ohne sie auszubeuten. Spielerisch können Kinder, Jugendliche, Eltern und Großeltern herausfinden, wie nachhaltiger Fischfang funktioniert. Mit einer Virtual-Reality-Brille tauchen sie durch ein tropisches Korallenriff. Und im Tiefseekino entdecken Besucher, welche Kreaturen in vollkommener Finsternis Tausende Meter tief am Meeresgrund leben.

Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft tourt im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durch 33 Städte im Norden, Westen und Osten Deutschlands. Im nächsten Jahr wird sich eine zweite Fahrt auf die Mitte und den Süden Deutschlands konzentrieren und auch nach Österreich führen. Wissenschaft im Dialog (WiD) hat die Ausstellung "Meere und Ozeane" im Auftrag des Bildungsministeriums konzipiert. Die Exponate kommen direkt aus der Forschung: Institute von Fraunhofer-Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft, Leibniz Gemeinschaft, Max-Planck-Gesellschaft und DFG-geförderte Projekte, Hochschulen und weitere Partner haben Exponate zur Meeresforschung beigesteuert.

Ausstellungsbesucher gehen auf der MS Wissenschaft dieses Jahr auf eine Forschungsexpedition: Sie tauchen ein in die geheimnisvolle Welt der Meere und Ozeane, erkunden Lebensräume wie Küste, Hochsee, Tiefsee oder Eismeer und bekommen einen Einblick in die vielseitige Arbeit von Forschern.

Wer vom 17. bis 19. August schon verplant ist, kann das Wissenschaftsschiff auch in Oberhausen oder in Duisburg besuchen. Weitere Termine und Anlegestellen sind in Oberhausen der 13. bis 16. August, täglich 10 bis 19 Uhr (13. August ab 13 Uhr), Anlegestelle: Kaisergarten, Rhein-Herne-Kanal (Nähe Schloss) und in Duisburg-Ruhrort der 20. bis 23. August, täglich 10 bis 19 Uhr, Anlegestelle: Uferpromenade, Hafenmund, südlich der Friedrich-Ebert-Brücke. Weitere Informationen gibt es auch im Internet auf www.wissenschaftsjahr.de und www.ms-wissenschaft.de. Gruppen ab zehn Personen müssen sich unter www.ms-wissenschaft.de/schulen anmelden. Die Ausstellung ist geeignet für Jugendliche ab zwölf Jahren. Der Eintritt ist frei. Täglich um 11 und um 17 Uhr werden kostenlose Führungen durch die Ausstellung angeboten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Demnächst: Wissenschaftsschiff an der Promenade


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.