| 00.00 Uhr

Wesel
Zertifikat für Top-Ausbildungsbetriebe

Wesel: Zertifikat für Top-Ausbildungsbetriebe
FOTO: Dehoga
Wesel. Hotellerie und Gastronomie haben Probleme, Lehrstellen mit jungen Leuten zu besetzen. Ein neues Gütesiegel des Verbandes soll Betrieben helfen. Das Weseler Welcome-Hotel ist jetzt als erster Betrieb im Kreis zertifiziert worden. Von Klaus Nikolei

Zu den Branchen mit hohen Abbrecherquote zählen seit Jahren die Hotellerie und Gastronomie. Die Gründe dafür sind die Dienste an Wochenenden, die bisweilen fehlende Anerkennung und der raue Umgangston. "Dabei gibt es gleichzeitig auch sehr viele Betriebe, die wissen, was sie an ihren Mitarbeitern haben und ihnen diese Wertschätzung auch zeigen", sagt Thomas Kolaric, Geschäftsführer des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) Nordrhein. "Außerdem haben viele Jugendliche falsche Erwartungen an die Berufe und sind dann, nach Beginn der Ausbildung, enttäuscht und suchen sich eine Alternative."

Seit gut einem Jahr bietet der Verband seinen Mitgliedern die Möglichkeit, das Dehoga-Zertifikat "Ausbildung mit Qualität" zu erwerben. "Damit können die Betriebe bei interessierten Jugendlichen und deren Eltern Pluspunkte sammeln", ist Kolaric überzeugt. Wichtig in Zeiten, in denen die Zahl der potenziellen Bewerber stetig sinkt. Umso verwunderlicher, dass bis vor Kurzem nicht ein einziges Unternehmen im Kreis von der Möglichkeit der Zertifizierung Gebrauch gemacht hat. Dabei dauert das Ausfüllen des Anmeldeformulars mit gut 30 Fragen nicht lange.

Ralf Schurz, seit zehn Jahren Direktor des Weseler Welcome-Hotels, hat jedenfalls nur "zehn Minuten gebraucht". Wobei man sagen muss, dass er sich zuletzt intensiv mit dem Thema Ausbildung beschäftigt hat. Denn wie berichtet, ist das Welcome kürzlich von der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HVD) mit dem Zertifikat "Exzellente Ausbildung" ausgezeichnet worden. "Deshalb hatten wir alle Unterlagen schon zusammen", sagt Schurz.

Um zu kontrollieren, ob die Angaben des Hoteldirektors auch mit der Realität übereinstimmen, wird der Dehoga die Welcome-Azubis einmal im Jahr anschreiben und um eine Stellungnahme bitten. Kolaric geht davon aus, dass 25 bis 30 Ausbildungsbetriebe im Kreis ohne größere Probleme ebenfalls das Gütesiegel erhalten könnten. "Vielleicht spornt es ja den einen oder anderen Unternehmer an, sich nun auch zertifizieren zu lassen, nachdem wir dem Welcome-Hotel das erste Siegel überreicht haben", sagt der Dehoga-Geschäftsführer. Er hofft, dass sich darüber hinaus Betriebe, die den Qualitätsstandard derzeit noch nicht erfüllen, ein Beispiel nehmen, um auf das Niveau zu kommen.

Ralf Schurz ist übrigens überzeugt, dass seinem Hause auch diese Auszeichnung Vorteile bringen wird. "Nach außen hin zeigen wir, dass wir ein anerkannt guter Ausbildungsbetrieb sind. Das dürfte uns bei der Suche nach geeigneten Bewerbern eine große Hilfe sein." Jedenfalls habe der letzte RP-Bericht über die HVD-Auszeichnung für zahlreiche positive Reaktionen gesorgt. "Vor allem auch bei den jungen Leuten, die im Sommer bei uns ihre Lehre beginnen, und deren Eltern", betont Schurz.

Im Welcome sind 42 Voll- und Teilzeitkräfte sowie neun Lehrlinge (unter ihnen acht Hotelfachleute und ein Koch) beschäftigt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Zertifikat für Top-Ausbildungsbetriebe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.