| 00.00 Uhr

Kolumne Unsere Woche
Zeugnisse der Armut

Kolumne Unsere Woche: Zeugnisse der Armut
FOTO: Malz Ekkehart
Wesel. Nach den Unwettern ging es in dieser Woche mit Gewittern ganz anderer Art Schlag auf Schlag weiter. Dabei kamen allerlei Armutszeugnisse ans Licht.

Beispiel Post: Dass ein hoher Krankenstand bei der Postbank dafür sorgt, dass diese am Berliner Tor immer wieder schließt und Kunden auch Postdienst nicht nutzen können, spricht Bände über die Verhältnisse im ehemals Gelben Riesen.

Beispiel Verkehrsinseln: Noch gibt es Erstbesucher, die wundern sich positiv über das viele Grün in Wesel. Dieser Tage erst ist mir so ein überraschter Mensch begegnet. Das wird wohl bald sein Ende haben, wenn der unter Kostendruck stehende Betrieb ASG dazu übergehen muss, Grünflächen im öffentlichen Raum mit Beton, Granulatplatten oder Kunstrasen pflegeleichter zu machen. Mal ganz abgesehen von den negativen Auswirkungen der Versiegelung.

Beispiel Blumenkamp: Der Kanal-Brief an Hauseigentümer, deren Fehleinleitungen offenbar unter Androhung finanzieller Folgen geahndet werden sollen, ist eine besondere Merkwürdigkeit. Dem dafür kritisierten Kämmerer scheint's nichts auszumachen, hat die Politik ihm doch längst gesagt, dass er auf keine weitere Wahlzeit hoffen sollte.

Und jetzt?

Jetzt ist erstmal EM!

fritz.schubert@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kolumne Unsere Woche: Zeugnisse der Armut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.