| 00.00 Uhr

Schermbeck
Zur Belohnung nach Südafrika

Schermbeck: Zur Belohnung nach Südafrika
Juniorchef Christopher Klump gratuliert der Innungsbesten Verena Dings ebenso wie die Restaurantleiterin Claudia Reichelt (v.l.). FOTO: Scheffler
Schermbeck. Verena Dings hat ihre Ausbildung zur Hotelfachfrau als Innungsbeste abgeschlossen. Die 23-Jährige lernte im Schermbecker Landhotel Voshövel und wird nun von der IHK ausgezeichnet. Sie gönnt sich eine Auszeit in der Ferne. Von Helmut Scheffler

Mehr als 200 Nachwuchskräfte im Bereich einzelner Sparten der Gastronomie wurden seit der Übernahme des Landhotels Voshövel durch Werner und Carmen Klump im Jahre 1981 ausgebildet. Jetzt gibt es eine Premiere: Verena Dings ist die erste Hotelfachfrau im Schermbecker Hotel, die ihre Ausbildung als Innungsbeste im Bezirk der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve beendet hat.

Die gebürtige Borkenerin bewarb sich nach dem Abitur am Burloer Gymnasium Mariengarden im Jahre 2011 und einem einjährigen Aufenthalt als Au-pair-Mädchen in den USA beim Landhotel Voshövel. Seniorchef Werner Klump konnte beim Einstellungsgespräch im Jahre 2012 nicht ahnen, dass die heute 23-Jährige einmal ein neues Kapitel der Firmengeschichte schreiben würde.

Verena Dings hat schon als Schülerin gekellnert und dabei erste Erfahrungen in der Gastronomie gesammelt. Jetzt, nach der Lehre, möchte sie erst einmal die Welt sehen. Deswegen macht sie eine Auszeit, weit weg von Schermbeck in Südafrika. Wenn sie sich von den Strapazen der Ausbildung erholt hat, tritt die fröhliche junge Frau, die lieber backt, als kocht, ihren Dienst im Hotel Voshövel wieder an. Dort gibt sie dann anderen Azubis wertvolle Tipps. Schon zum Bergfest ihrer Ausbildung sagte sie der RP: "Ich fühle mich sehr wohl in einem tollen Team".

Im Rahmen ihrer Ausbildung, die wegen guter schulischer Leistungen um sechs Monate auf zweieinhalb Jahre verkürzt wurde, lernte Verena Dings unter Anleitung der Restaurantleiterin Claudia Reichelt nacheinander die Hotelabteilungen Service, Housekeeping, Tagungsdienste, Rezeption und den Wellnessbereich kennen.

Die Prüfung bestand aus zwei Bereichen. Im theoretischen Teil musste sie Fragen zur Wirtschaftslehre, zum Fachrechnen und zur Hotellerie beantworten. Im praktischen Part galt es, ein Menü für 20 Personen zu kreieren und die passenden Weine dazu auszusuchen. In der Gesamtwertung beeindruckte Verena Dings die Prüfer so sehr, dass sie nun im Rahmen der Bestenehrung im kommenden Monat die entsprechende Urkunde in Empfang nehmen darf.

Von Seniorchef Werner Klump und Juniorchef Christopher Klump gab es bereits in dieser Woche ein besonderes Geschenk. "Leistung muss sich halt lohnen", stellte Werner Klump beim Überreichen eines Gutscheins fest. Im hauseigenen Wellness-Zentrum SPA braucht Verena Dings zwei Tage lang einmal nicht selbst zu bedienen. Sie darf sich in der Tiffany-Suite, die an den Film "Frühstück bei Tiffany" erinnert, einmal selber verwöhnen lassen.

Derzeit gibt es im Landhotel Voshövel 16 Auszubildende. Die meisten werden Hotelfachleute.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Zur Belohnung nach Südafrika


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.