| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Anerkennung für Bund der Vertriebenen

Stadt Willich. Der Sport- und Kulturausschuss hat dem Stadtverband Willich des Bundes der Vertriebenen den Status eines "kulturtreibenden Vereins" zuerkannt. Dem Antrag des Stadtverbandes stimmten alle Fraktionen zu. Der Verein hatte zum Antrag Angaben zu seinen Zielen und Aktivitäten sowie die Vereinssatzung eingereicht. Die Verwaltung hatte diese geprüft und erklärt, der Verein erfülle die Voraussetzungen für diesen Status. Damit fällt der Verein unter die "Kultur-Förderrichtlinien" der Stadt und erhält entsprechende Zuschüsse aus dem städtischen Haushalt.

Der Ausschuss-Vorsitzende Bernd-Dieter Röhrscheid meinte, er habe an einer Sitzung des Vereins teilgenommen und dessen Arbeit nicht als rückgewandt auf die Geschichte der Vertriebenen erlebt. Der Vorsitzende des Willicher Vereins, Hartmut Perseke, dankte dem Ausschuss nach der Sitzung für die Zustimmung zu dem Antrag. In Ihrer Charta haben die Heimatvertriebenen bereits 1950 auf Rache und Vergeltung verzichtet.

(djm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Anerkennung für Bund der Vertriebenen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.