| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Anrather Orpheus ist jetzt Konzertchor im NRW-Verband

Stadt Willich. "Orpheus ist kein Verein, Orpheus ist eine Lebensphilosophie", dies ist auch weiterhin der Wahlspruch für den gleichnamigen Anrather Männerchor. Vergessen ist der Auftritt im Juni dieses Jahres in der Siegerland-Halle, als der Chor bei der neuerlichen Verteidigung seines Titels "Meisterchor" ganz knapp gescheitert war. Von 1966 bis 2016, also 50 Jahre lang, hatte man dieses Prädikat im Namen geführt, hatte diesen Titel, der alle fünf Jahre erneuert werden muss, zehnmal erfolgreich verteidigt. In der Siegerland-Halle gab es diesmal von der Jury bei den Vorträgen viermal die Note "Gut", zweimal hätte es das "Sehr gut" sein müssen.

Die Fassungslosigkeit und die Enttäuschung bei den Sängern ist nahezu abgeklungen, zumal der Chor jetzt auf dem Weg ist, sich den Titel wieder zurückzuholen. Erst vor wenigen Tagen ist Chorleiter Klaus-Peter Jamin mit 28 Sängern aus Wenden zurückgekehrt. Dort gab es auf Verbandsebene ein Leistungssingen, das "Orpheus" mit Bravour bewältigte. Auch in Wenden mussten vier Lieder unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade gesungen werden. Es gab dafür hohe Punkte und die erforderlichen Noten, zweimal das "Sehr gut" und zweimal das "Gut", so dass sich der bekannte Chor jetzt für die nächsten drei Jahre "Konzertchor im Chor-Verband NRW" nennen darf.

Schon bald hat der neue Konzertchor seinen nächsten Auftritt. "S(w)ingender Herbst" heißt nämlich am Sonntag, 30. Oktober, das Herbstkonzert, das ab 17 Uhr in der Anrather Josefshalle aufgeführt wird. Weitere Mitwirkende werden der Frauenchor "Imtakt - Willicher Singkreis" und das Krefelder "Multiphonic Saxophon Quartett" sein. Eintrittskarten gibt es bei den Sängern und bei Schreibwaren Roggen in Anrath.

(schö.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Anrather Orpheus ist jetzt Konzertchor im NRW-Verband


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.