| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Autoverkauf mit unerfreulichem Ende

Stadt Willich. Ein Gespräch über den Kauf eines Autos hat am Montag in Neersen ein für den Verkäufer unerfreuliches Ende genommen. Wie die Polizei berichtet, verwickelten drei Männer gegen 16 Uhr den Inhaber eines Autohauses an der Virmondstraße in ein Verkaufsgespräch. Die Männer gaben sich als Autoankäufer aus. Während einer der drei mit dem Inhaber sprach, stahlen die beiden anderen Männer eine Geldtasche mit einem größeren Geldbetrag von einem Schreibtisch im Verkaufsraum. Als der Bestohlene den Diebstahl bemerkte, hatten sich die drei Unbekannten bereits aus dem Büro entfernt.

Der Inhaber des Autohauses kann zu den drei Männern lediglich sagen, dass sie sich zwar als Portugiesen ausgaben, sich aber in spanischer Sprache unterhielten. Einer der drei, der die Verhandlungen führte, sprach Deutsch. Die Männer sollen etwa 1,70 Meter groß und schlank gewesen sein. Hinweise, auch von möglichen weiteren Geschädigten nimmt das Kriminalkommissariat Ost unter der Rufnummer 02162 377-0 entgegen.

(msc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Autoverkauf mit unerfreulichem Ende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.