| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Berufskolleg und Fontys School: Theorie und Praxis verbinden

Stadt Kempen: Berufskolleg und Fontys School: Theorie und Praxis verbinden
Die Schüler der Oberstufe des Bildungsgangs "Bürokaufleute für Büromanagement". FOTO: berufskolleg
Stadt Kempen. In einem neuen Projekt geht es um den Bildungsgang "Kaufleute für Bürokommunikation". Experten der Hochschule begleiten Schüler in verschiedenen Teams. Von Peter Müller

Seit Beginn dieses Schuljahres findet am Rhein-Maas-Berufskolleg ein neuartiges Pilotprojekt in der Oberstufe des Bildungsganges "Kaufleute für Büromanagement" statt. Im Rahmen einer zweistündigen Unterrichtseinheit werden im ersten Schulhalbjahr bis Februar 2018 reale Projekte ein integrativer Bestandteil des Berufsschulunterrichts.

Das Ziel besteht darin, Theorie und Praxis zu verbinden. Dies geschieht unter Begleitung von Experten der Fontys University of Applied Sciences und Lehrern des Kollegs. Für die Durchführung vor Ort stehen Philipp Spann von der Fontys in Venlo und Armin Heier vom Berufskolleg. Zusätzliche Unterstützung erfährt das Projekt durch Sophia Gruner von der Logistics-School of Technology and Logistics an der Fontys University of Applied Sciences.

Die Schüler sollen sich in Projektteams organisieren, konkrete Projektthemen finden, Ziele setzen, Abläufe planen und sie im Idealfall selbstständig umsetzen und evaluieren sowie ihre Erfahrungen anhand der Theorie aufbereiten und präsentieren. Am Ende des Zeitraumes sollen sie ihre Projekte im Rahmen einer Veranstaltung vorstellen. "Eine so intensive Zusammenarbeit zwischen einer niederländischen Universität mit einer Berufsschulklasse des dualen Systems ist bislang einzigartig", so Armin Heier, Leiter des Bildungsganges Kaufleute für Büromanagement. Und Philipp Spann von der Fontys ergänzt: "Auch für uns dient dieses Pilotprojekt dazu, neue Wege der Zusammenarbeit zu testen, um so der allgemeinen Entwicklung immer einen Schritt voraus zu sein."

Eine Reihe möglicher Projekte wurde bereits angedacht. Aus dem Bereich Informatik und Medien könnte die Erstellung einer App von Schülern für Schüler wie auch Einrichtung eines "Videolabs" an der Fontys Gegenstand der Arbeit sein. Aber auch ein konzeptioneller Relaunch des Internetauftritts der Kaufleute für Büromanagement auf der Website des Rhein-Maas-Berufskollegs könnte erfolgen.

Die Gestaltung des bestmöglichen Klassenraums am Berufskolleg oder des Foyers am Tag der offenen an der Fontys, ein Stand der Kaufleute für Büromanagement am Tag der offenen Tür des Rhein-Maas Berufskollegs am 25. November oder die gestalterische Entwicklung eines Messeauftritts der Fontys sind weitere mögliche Aufgabenstellungen. "Die Entwicklung und das Umsetzen von Prozessen mit europäischen Partnern wird Teil unserer didaktischen und pädagogischen Arbeit im handlungsorientierten Berufsschulunterricht", sagt Schulleiterin Elke Terbeck. "Wir sind auf die Ergebnisse gespannt."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Berufskolleg und Fontys School: Theorie und Praxis verbinden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.