| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Beuys-Schüler "El Loko" in Togo verstorben

Stadt Willich. Nicht nur viele kulturbegeisterte Menschen in Willich werden sich sicher gern an den Mann mit großem Herz für Kunst, viel Lebensfreude und den Schalk im Nacken erinnern: Wie jetzt bekannt wurde, ist der Künstler und Beuys-Schüler "El Loko" kürzlich überraschend in Togo verstorben. El Loko hat in Willich deutliche künstlerische Spuren hinterlassen: Nachhaltig in Erinnerung sind etwa seine auch von Performances ("Requiem für einen Hasen") begleiteten Ausstellungen in der Galerie Schloss Neersen 1990 und 2006, die Aufstellung einer Skulptur im Skulpturenpark 1995 oder die Installation weiterer dreier Skulpturen anlässlich der Euroga 2002.

"El Loko" wurde 1950 in Pédakondji (Togo) geboren, arbeitete nach einer entsprechenden Ausbildung zum Textildesigner bis 1970 in Ghana, bevor er 1971 sein Studium an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf (Skulptur - Malerei - Grafik) bei Prof. Josef Beuys, Rolf Crummenauer und Erwin Heerich aufnahm, das er 1977 mit der Ernennung zum Meisterschüler abschloss. Er lebte und arbeitete zuletzt wechselweise in Köln und Pédakondji in Togo.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Beuys-Schüler "El Loko" in Togo verstorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.