| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Bodinus' Erfolgsstück "Trennung für Feiglinge" bei den Privattheatertagen

Stadt Willich. Als Müllerssohn steht Sebastian Teichner beim Kinderstück "Der gestiefelte Kater - Schreck lass nach" auf der Bühne der Schlossfestspiele. Und zurzeit probt er für die "Feuerzangenbowle". Doch am Freitag werden Intendant Jan Bodinus und Teichner nach Hamburg fahren. Denn Jan Bodinus' Inszenierung der Komödie "Trennung für Feiglinge" wurde zu den Privattheatertagen in Hamburg eingeladen. Diese französische Komödie von Clément Michel ist für den Monika-Bleibtreu-Preis nominiert - als eine von bundesweit vier Produktionen im Bereich Komödie. Im vergangenen Jahr erhielt Lena Stamm den Monika-Bleibtreu-Preis (für ihre Rolle als Klara in "Maria Magdalena" am Studiotheater Stuttgart). In Neersen spielte sie die Schwägerin Amalie in "Pension Schöller". Von Heribert Brinkmann

Gestern trafen sich die drei Schauspieler des Stücks mit Regisseur Jan Bodinus im Biedemann-Saal in Neersen, um für die Aufführung am Freitag im Ohnesorg-Theater in Hamburg das Stück aufzufrischen. Denn eigentlich ist "Trennung für Feiglinge" nach 80 Vorstellungen in Hannover und 120 in Braunschweig abgespielt. Im Bühnenbild der nächsten Neersener Inszenierung "Die Feuerzangenbowle" stellten sich gestern Jasmin Wagner, früher als Sängerin "Blümchen" gefeiert, Sebastian Teichner und Florian Battermann den Fragen der Medienvertreter. Florian Battermann ist Chef der Komödie am Altstadtmarkt in Braunschweig und hat dort mit Bodinus oft zusammengearbeitet. Battermann und Bodinus haben auch für die Inszenierung von "Ein Fall für Pater Brown" im vergangenen Jahr gemeinsam die Textfassung übernommen. Jasmin Wagner, die in Hamburg wohnt, freut sich auf ein Heimspiel. Im Ohnsorg-Theater aufzutreten, an der Bronzestatue von Heidi Kabel im Foyer vorbeizugehen, das sei schon etwas Besonderes. Die Schauspielerin, die gerade im Ramshof wohnt, findet aber auch die Bühne der Schlossfestspiele zauberhaft und würde gerne wiederkommen. "Wer weiß", gibt sich Jan Bodinus, dessen Vertrag in Neersen bis 2017 läuft, geheimnisvoll.

In der deutschsprachigen Erstaufführung von "Trennung für Feiglinge" stehen drei unterschiedliche Charaktere auf der Bühne. Paul (Florian Battermann) und Sophie (Jasmin Wagner) sind ein Paar, das seit vier Monaten in einer gemeinsamen Wohnung lebt. Sie sind glücklich - denkt Sophie, aber nicht Paul. Es fehlt ihm aber an Mumm, mit seiner bezaubernden Freundin Schluss zu machen. So sucht er Hilfe bei seinem besten Freund Martin (Sebastian Teichner). Der Plan: Martin soll bei den beiden einziehen und sich so lange daneben benehmen, bis Sophie Paul vor die Wahl stellt, entweder er oder ich. Es kommt aber natürlich ganz anders. Denn Sophie setzt ihren Ehrgeiz daran, den armen, verlustgeplagten Martin zu therapieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Bodinus' Erfolgsstück "Trennung für Feiglinge" bei den Privattheatertagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.