| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Bürgerbus: Für Jubiläumsfahrgast gibt es vier Fahrten gratis

Stadt Willich. Der Bürgerbusverein Anrath hat eine neue Schallgrenze geknackt. Der Verein begrüßte am Samstag mit Adele Vennen den 100.000. Fahrgast. Von Bianca Treffer

Wenn Adele und Toni Vennen vom Anrather Bürgerbus sprechen, dann sind sie voll des Lobes. "Wir sind froh, dass es diesen Servicet gibt. Gerade für Leute, die so außerhalb wohnen, wie es auch auf uns zutrifft, ist es eine hervorragende Möglichkeit, den Ortskern zu erreichen", sagt Adele Vennen. Das Ehepaar ist regelmäßig zu Gast im Bürgerbus und doch war die Überraschung groß, als die Beiden jetzt die Mitteilung erhielten, dass Adele Vennen der 100.000. Fahrgast war.

Seit Anfang Dezember 2003 dreht der Bus Tag für Tag die Runden seiner jeweils 22 Kilometer langen Tour durch Anrath, wobei er durchschnittlich 900 Bürger pro Monat transportiert. Gut eine Million Kilometer sind auf diesem Wege bereits zusammengekommen. "Das heißt pro Fahrgast rund zehn Kilometer", sagt Geschäftsführer Charly Hübner von der Stadt Willich. Inzwischen läuft schon der zweite Bus, nachdem der erste mit 520.000 Kilometern ausgemustert worden war. An diese hohe Kilometerleistung rückt Ende dieses Jahres auch der zweite Bus heran, der dann wiederum von einem neuen Bus abgelöst werden wird. 30 Fahrer sind ehrenamtlich im Einsatz, wobei jetzt acht weitere Bürger ihr Interesse bekundet haben, sich auch ans Steuer setzen zu wollen. "Dann hätten wir wieder eine Zahl von Fahrern, die es uns erlaubt, problemlos den Einsatzplan aufzustellen. Mit nur 30 Fahrern ist es etwas eng", berichtet Hübner.

Dass der Bus mal so gut angenommen werden würde, daran hätte bei Beginn der Fahrten niemand gedacht. Die ersten Fahrgastzahlen bewegten sich nämlich in eher kleineren Zahlenbereichen. Doch das gehört der Vergangenheit an. "Wir fahren in der Regel fünf bis sechs Mal im Monat mit dem Bürgerbus. Als ich meine Fußoperation hatte, war es sogar häufiger", berichtet Adele Vennen. Die Bushaltestelle liegt dabei gerade einmal knapp 100 Meter vom Haus des Anrather Ehepaares entfernt. Nichtsdestotrotz habe der Bürgerbusfahrer, als ihr Fuß nicht in Ordnung war, genau vor der Haustüre zum Aussteigen gehalten, erzählt die 76-Jährige von der netten Geste. Auch wenn die Fahrten ab dem nächsten Jahr etwas teurer werden, bleiben die Vennens trotz eigenem Pkw dem Bürgerbus treu. "Es ist einfach ein sehr schönes Angebot über das wir sehr froh sind", sagt Toni Vennen. Beide schwärmen zudem von der Nikolaus- und Lichterfahrt, die sie immer gerne mitmachen.

Ab 2016 kostet die Einzelfahrt statt 80 Cent einen Euro. Das Vierer-Ticket wird 50 Cent teuer und kostet dann drei Euro. Der Fahrpreis für Kinder - Einzelfahrt 50 Cent und Fünfer-Ticket zwei Euro - bleibt unverändert. Bei einer kleinen Feier überreichte Matthias Zeies, der Vorsitzende des Bürgerbusvereins, dem Jubiläumsfahrgast Adele Vennen Blumenstrauß, Urkunde, eine Flasche Wein und - ganz wichtig - ein Vierer-Ticket für den Bürgerbus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Bürgerbus: Für Jubiläumsfahrgast gibt es vier Fahrten gratis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.