| 14.59 Uhr

34-Jähriger festgenommen
Cannabisplantage mit 600 Pflanzen in Willich entdeckt

Cannabisplantage mit 600 Pflanzen in Willich entdeckt
Diese Plantage entdeckte die Polizei in Willich. FOTO: Polizei
Düsseldorf. Drogenfahnder haben einen 34 Jahre alten Mann festgenommen. Er hat gestanden, eine Cannabisplantage in Willich betrieben zu haben. Auf seine Spur kamen die Ermittler nach einem riesigen Drogenfund in Düsseldorf.

Der 34-Jährige wurde bereits am 8. November in Willich festgenommen, teilte die Polizei nun mit. Auf seine Spur kamen die Ermittler über einen ganz anderen Fall. Im Mai 2016 wurde in Düsseldorf im Stadtteil Derendorf eine riesige Cannabisplantage entdeckt. Der Mieter der Räume war damals untergetaucht. Am 26. September 2017 konnten Ermittler den 39 Jahre alten Mann festnehmen. Bei der Festnahme stellten die Beamten Beweismittel sicher, die darauf hindeuteten, dass sich eine weitere Plantage im Aufbau befand.

Die Polizei beschlagnahmte damals einen Porsche 911 Turbo S im Wert von etwa 200.000 Euro und stellte Utensilien für einen möglichen neuen Anbau von Cannabis bei der Durchsuchung seiner Wohnung an der Worringer Straße sicher, darunter etwa 4000 Cannabis-Samen. "Bereits damals bestand der Verdacht, dass irgendwo eine weitere Plantage betrieben wird oder in Planung war", sagte eine Sprecherin der Polizei unserer Redaktion. Diese Vermutung hat sich nun bestätigt. 

Willicher Plantage in unbewohntem Haus

Aufgrund neu gewonnener Erkenntnisse führte eine Spur zu einem unbewohnten, freistehenden Einfamilienhaus an der Büttgener Straße in Willich. Die Fahnder observierten das Gebäude und nahmen schließlich am vergangenen Mittwoch den 34 Jahre alten Mann beim Verlassen des Gebäudes fest.

Bei der Durchsuchung des Hauses stießen die Spezialisten des Rauschgiftkommissariats auf eine professionelle Plantage mit rund 600 Cannabispflanzen und etwa einem Kilogramm Marihuana. Der 34-Jährige ist laut Polizei geständig und gibt an, der Betreiber der Plantage gewesen zu sein. Er wurde am 9. November 2017 auf Antrag der insoweit zuständigen Staatsanwaltschaft Krefeld dem Richter des Amtsgerichts Krefeld vorgeführt, der ihn in Untersuchungshaft schickte.

(skr)