| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Clörather Mühle an Pfingstmontag besichtigen

Stadt Willich. Am Pfingstmontag öffnet die Clörather Mühle anlässlich des Deutschen Mühlentages traditionell ihre Pforten. Interessierte Besucher lernen bei Führungen die alte Mühlentechnik und die wechselvolle Geschichte der Anlage kennen. Im Hof oder - bei schlechtem Wetter - in der Scheune werden Getränke angeboten. Die 1236 erstmals erwähnte Clörather Mühle im Viersener Naturschutzgebiet Salbruch gehörte einst zum zerstörten Haus Clörath. Sie wurde von der Niers angetrieben, bis der Fluss in den 1930er-Jahren begradigt wurde.

Seitdem ist sie ohne Wasser, jedoch ist das Mahlwerk in dem denkmalgeschützten Gebäude weitgehend erhalten. Die Mühle ist Bestandteil eines niederrheinischen Vierkanthofes und wurde etwa 1800 an Stelle eines Vorgängerbaus errichtet. Mit drei Mahlgängen und einem eingehausten Mühlrad mit sechs Metern Durchmesser gehörte sie zu den größten Mühlen der Region.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Clörather Mühle an Pfingstmontag besichtigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.