| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Das "Black Jake" bleibt dicht

Stadt Willich. Es bleibt dabei: die Kult-Kneipe "Black Jake" bleibt dicht. "Ich habe alles versucht, aber ein Remake kommt nicht mehr zustande", sagt Jochen Contzen, der das Szene-Lokal an der Peterstraße in Willich bis Ende August etwa vier Jahre geführt hatte (die RP berichtete bereits).

Es habe sich zuletzt nicht mehr gerechnet, hinzu seien einige "Altlasten" gekommen. Dies bekräftigte jetzt noch einmal Jochen Contzen bei seinem Auftritt als Jake Blues vor dem Gastspiel der "Stones Tribute Band" bei Krücken in Willich.

"Meine Black-Jake-Seite bei Facebook werde ich nicht löschen; wer noch Bilder von vorherigen Events hat, kann mit diese gerne schicken", sagt der Vollblutmusiker, der zukünftig erst einmal als Musiker und DJ weitermachen will. "Unterstützt mich bitte bei meinen nachfolgenden Aktivitäten", bittet Contzen, der aber erst einmal bei einem rockigen Event nur Zuschauer sein wird: So findet am kommenden Samstag, 22. Oktober, ab 20 Uhr bei seinem Freund Klaus Haselhoff (in der "Werkstatt", Moltkestraße 79) ein Konzert mit der Band "Blues de Luxe" statt.

Weiter geht es am Samstag, 5. November, in der Anrather Josefshalle. Dann kommt es zur "2. Anrather Oldie-Night" ab 20 Uhr. Nicht nur Jochen Contzen steht dann auf der Bühne: Es spielen die Bands "Alltag" und "Mc Lennon". Songs von AC/DC, Nirwana oder den Foo Fighters gehören unter anderem zum Repertoire von "Alltag", während dies bei "Mc Lennon" vor allem die Beatles, aber auch Stücke von den Rolling Stones oder von Eric Clapton sein werden.

Die neueste Formation mit dem Trio Jochen Contzen, Georg Mahr und Waldo Karpenkel, präsentiert sich am Samstag, 19. November, ab 20 Uhr, bei Heinz Schiffer, Willich, Peterstraße 21. Das nächste Konzert mit seiner neuen Band "Blue Onions" ist dann am 25. November in der "Zeche Bochum".

(schö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Das "Black Jake" bleibt dicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.