| 00.00 Uhr

Stadt Willich
"De Bütt"-Freibad öffnet nach Stromausfall heute wieder

Stadt Willich: "De Bütt"-Freibad öffnet nach Stromausfall heute wieder
Kleines Bauteil, große Wirkung: Benedikt Schloßmacher, Meister für Bäderbetriebe, zeigt den Schrank für die Schwimmbadsteuerung. FOTO: Wolfgang Kaiser
Stadt Willich. Sonnenschein, Temperaturen über 20 Grad - und doch liegt das Freibad des Schwimmbades "De Bütt" still und ruhig da. Keine Bewegung im Wasser, kein Lachen und keine Picknickstimmung auf den großen Liegewiesen. Nur eine einzelne Person schaut mit sorgenvollem Blick auf das Wasser. "Das sieht noch ein wenig trüb aus. Aber bis heute Abend müssten wir unsere normalen Wasserparameter erreicht haben, schließlich läuft die Umwälzung wieder", sagt Benedikt Schloßmacher. Hinter dem Meister für Bäderbetriebe und den weiteren Kollegen des Schwimmbades liegen drei hektische Tage, wenngleich es diesmal nicht an den Besuchermengen lag: Am Sonntag fiel einer der Trafos aus, die im Trafohäuschen auf dem Parkplatz des Bades davor sorgen, dass die ankommenden 10.000 Volt auf die benötigte Betriebsspannung von 400 Volt heruntergebrochen werden. Der zweite Trafo überhitzte daraufhin, und das führte zu einem völligen Stromausfall im Schwimmbad. Es ging nichts mehr. Von Bianca Treffer

"Wir hatten über 700 Besucher im Hallen- und rund 2000 Besucher im Freibad", berichtet Schloßmacher. Da zum Zeitpunkt des Stromausfalles keiner die Ursache kannte, bat das Badteam die Gäste zunächst, vom Hallen- ins Freibad zu wechseln. Dann begann gemeinsam mit den Stadtwerken die Suche nach der Ursache. "Wir haben zuerst noch gedacht, das Problem schnell beheben zu können, aber das war nicht der Fall. So mussten wir das gesamte Bad räumen, da wir aufgrund des technischen Ausfalls auch die Wasserqualität nicht mehr halten konnten", berichtet Schloßmacher. Außerdem hatte sich ein zweites Problem aufgetan: Die rund 3000 Besucher hatten in den Becken für eine entsprechende Wasserverdrängung gesorgt. Das Wasser lief in die Überlaufrinnen und von dort in den Wasserspeicher. Der war schnell voll, und es ging in den Überlauf des Speichers. Von den Spülwasserrinnen wird das Wasser aus dem tieferliegenden Schwimmbadkeller in den Kanal gepumpt. Aber die Pumpen funktionierten ebenso wenig wie alles andere. Das Ergebnis: Der Keller lief voll. "Wir hatten 150 Kubikmeter Wasser im Keller stehen, die die Feuerwehr abpumpen musste", berichtet Schloßmacher.

Das Hochwasser im Keller zerstörte ein Bauteil der Steuerung, und so konnte, nachdem das Problem im Trafohäuschen beseitigt war, das Hallenbad am Sonntag zwar wieder an den Start gehen, aber nicht das Freibad. Das besagte Ersatzteil kam gestern per Express und ist bereits eingebaut. Heute öffnet "De Bütt" wieder wie gewohnt: 7 bis 9 Uhr Frühschwimmen im Freibad mit Zugang über die Halle, ab 10 Uhr Freibadöffnung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: "De Bütt"-Freibad öffnet nach Stromausfall heute wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.