| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Defekte Gastherme: Mehrere Bewohner in Klinik gebracht

Stadt Willich. Mehrere Personen wurden am Dienstagabend mit einer Kohlenmonoxidvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Laut Feuerwehr wurden gegen 21.40 Uhr der Löschzug Schiefbahn und das Messfahrzeug des Löschzuges Willichs zur Willicher Straße mit dem Stichwort "Gasgeruch" alarmiert. Zuvor war der Rettungsdienst zur selben Einsatzstelle mit dem Stichwort "Kollabierte Person" alarmiert worden. Bei Eintreffen des Rettungsdienstes schlugen deren Messwarngeräte an und meldeten eine deutlich erhöhte Konzentration an Kohlenmonoxidgas.

Daraufhin wurde die Feuerwehr nachgefordert. Unter Atemschutz wurden Messungen durchgeführt und zur Vorsicht die Nachbarhäuser geräumt. Das Wohnhaus wurde mit Hochdrucklüftern belüftet, bis kein Kohlenmonoxidgas mehr messbar war. Nach Abschluss des Einsatzes konnten die Bewohner in ihre Häuser zurück. Die Hausbewohner des betroffenen Hauses wurden notärztlich versorgt und zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Als Ursache wird ein Defekt einer im Keller befindlichen Gastherme vermutet.

(msc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Defekte Gastherme: Mehrere Bewohner in Klinik gebracht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.