| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Der Kaiserplatz-Umbau ist im Zeitplan

Stadt Willich: Der Kaiserplatz-Umbau ist im Zeitplan
Mit dem Fortschritt des Umbaus Kaiserplatz in Willich sind (von links:) Heiner Baumann, Willi Schink, Matthias Hormes und Iveta Andres zufrieden. FOTO: WOLFGANG KAISER
Stadt Willich. Das Projekt ist der Startschuss zur Verschönerung der Alt-Willicher Innenstadt - und die gute Nachricht: Die Arbeiten auf dem Kaiserplatz kommen gut voran. Nachbar gaben Bauarbeitern Kaffee und Brötchen aus. Von Nadia Joppen

Bei Temperaturen um die 36 Grad in praller Sonne arbeiten - den Job wünscht man niemandem. Die Mitarbeiter der Firma Hamelmann aus Kempen und alle, die am Umbau des Kaiserplatzes beteiligt sind, arbeiten trotz der Hitze mit Hochdruck an der Umgestaltung des Platzes und sind zufrieden mit den Erfolgen. "Die Arbeiten liegen im Zeitplan und es gab keine unliebsamen Überraschungen", fasst Yveta Andres, die das Projekt beim Tiefbauamt der Stadt Willich betreut, zusammen. Ein Vorteil dabei auch: "Es gab kaum Winterausfall-Tage", so Matthias Hormes vom ausführenden Bauunternehmen.

Im Detail heißt das, dass die Kanalbau-Arbeiten auf der Friedrich-Straße, der Peterstraße und dem Kaiserplatz fertig sind. Lediglich der Anschluss an die Martin-Rieffert-Straße muss noch verändert werden - das ist aber als Schlusspunkt geplant, um die Verkehrssituation im Ortskern durch die Sperrung nicht noch zusätzlich zu belasten. Auch die unterirdischen Versorgungsleitungen etwa für die Stromversorgung bei Veranstaltungen sowie die Wasserleitung zur neuen Skulptur, die vor dem früheren Rathaus stehen wird, sind fertig. Auch oberirdisch hat sich einiges getan: Zwar ist die Friedrich-Straße zum Teil noch unbefestigt, aber die Straße "am Kaiserplatz" sowie die neuen, schrägliegenden Parkplätze sind fertig gepflastert und werden schon rege genutzt. Hier gibt es 18 Parkplätze, dazu zwei Behinderten-Parkplätze und auf der Platzfläche vor der Altenhilfe werden weitere elf Parkplätze inklusive eines Behindertenparkplatzes entstehen, zählt Andres auf.

Auch die Pflasterarbeiten auf dem künftigen Platz-Bereich sind schon fortgeschritten: Klar erkennbar ist der Verlauf des Wasserspiels, das von der "WasserWelleWillich" - die Skulptur des Künstlers Ubbo Benninga - aus in Richtung Peterstraße laufen wird. Im Boden verankert sind auch schon die Metall-Einfassungen für die Baumscheiben und Hecken-Beete sowie die Fundamente für die Skulptur. Die neue Pflasterung des Platzes ist eine Herausforderung für die Handwerker, meint Heiner Baumann von ADT Ingenieure aus Aachen, der den technischen Ablauf des Projektes betreut. Das Planungsbüro 3+ Freiraumplaner von Landschaftsplaner Prof. Norbert Kloeters hat ein Muster entwickelt, das aus Steinen in drei Farben und jeweils drei unterschiedlichen Abmessungen besteht. Diese liegen symmetrisch angeordnet in 27 Reihen im Boden, Reihe 28 nimmt das Muster von Reihe 1 wieder auf. "Das ist ein anspruchsvolles Gewerk, fast jeder Stein muss beschriftet werden", so Andres. Sie freut sich aber schon auf das Ergebnis, ebenso Baumann: "Aus einem 80er-Jahre Platz einen neuen Platz zu gestalten, das macht man nicht jeden Tag. Es ist auch das erste Mal, dass ich beruflich mit einem Künstler zusammenarbeite."

Das Kaiserplatz-Projekt war ja im Vorfeld nicht auf ungeteilte Begeisterung gestoßen, aber der Bauverlauf seit Baubeginn im Januar 2015 sei problemlos gewesen, so Hormes: "Wir haben ein ganz entspanntes und sehr gutes Verhältnis zu den Anwohnern". Andres ergänzt, dass es zwar einige Anrufe gegeben habe, aber die seien zu klären gewesen. Baumann schildert, dass manchmal sogar Brötchen und Kaffee zu den Arbeitern gebracht worden seien, "das habe ich noch nie auf einer Baustelle gesehen." Die nächsten Schritte sind jetzt die Vorbereitung der weiteren Pflasterarbeiten auf dem Kaiserplatz und dann auf der Friedrichstraße, danach wird die Pflasterung gemacht. Auch der Einmündungsbereich in die Peterstraße wird umgestaltet. Die Grünpflanzungen folgen im Spätherbst.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Der Kaiserplatz-Umbau ist im Zeitplan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.