| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Der Lebenstraum des Weltmeister-Königs

Stadt Willich: Der Lebenstraum des Weltmeister-Königs
Angeführt werden die Schützen in diesem Jahr von König Toni I. Linden mit Königin Kathrin I., begleitet von den Ministerpaaren Marcus und Sylvia Fadi (rechts) sowie Markus Junker und Jeannette Cassel (links). FOTO: yamel photography
Stadt Willich. Schützen freuen sich auf viele Zuschauer bei den Paraden und Gäste im Festzelt: Ab Freitag feiern die Schützen des ASV Willich ihr 130. Schützenfest. Mehr als 1000 Schützen marschieren an diesem Wochenende durch Willich. Von Nadia Joppen

"Unsere Traditionen leiten sich vom Begriff 'schützen' - die Dorfgemeinschaft schützt sich vor feindseligen Angriffen und Gefahren - ab, nicht von Schießen. Diese Auffassung ist auch die Grundlage für unser alljährliches Schützenfest", betont ASV-Präsident Willi Stennes. Zum 130. Mal veranstaltet der "Allgemeine Schützenverein 1886 Willich" von Freitag bis Dienstag sein Schützenfest mit großer Kirmes in Willich. Angeführt werden die Schützen in diesem Jahr von König Toni I. Linden mit Königin Kathrin I., begleitet von den Ministerpaaren Marcus und Sylvia Fadi sowie Markus Junker und Jeannette Cassel.

Der diesjährige König hat einen besonderen Beinamen: Er kann sich "WM-König" nennen - schließlich holte die deutsche Nationalmannschaft im vergangenen Jahr am Abend nach seinem Vogelschuss den Weltmeister-Titel. "Die Idee König zu werden, entstand 1985, als Peter van der Velden zum 100-jährigen Jubiläum des ASV König war", schildert der 50-jährige König, der seit 1980 aktiver Schütze und jetzt Mitglied im Jägerzug "Jut drop" ist - und setzt gleich nach: "Es ist so schön, wie ich es mir damals schon erhofft habe". Der König arbeitet als Berufskraftfahrer, nebenberuflich als Zweirad-Mechaniker, seine Hobbys sind Schützenwesen und Motorräder: Er fährt eine Kawasaki. Königin Kathrin ist 30 Jahre alt, sie ist ausgebildete Einzelhandelskauffrau und arbeitet an einer Willicher Tankstelle. Ihr großes Hobby ist Lesen. Das Königspaar hat zwei gemeinsame Kinder (7 und 8 Jahre), der König aus erster Ehe drei schon erwachsene Kinder und zwei Enkel. Im ersten Teil seines Königsjahres habe ihn ein Moment besonders berührt, meint König Toni: "Als ich zum ersten Mal am Sonntagabend als König auf den Marktplatz kam und meinen kleinsten Sohn bei den Vogelträgern und weiter hinten den großen Sohn in Uniform gesehen habe."

Wahlminister Junker (39 Jahre) und Ministerin Cassel (42 Jahre) arbeiten beide als Briefzusteller - wenn auch bei unterschiedlichen Unternehmen. Der Minister ist Spieß bei "Jut drop" und seit Jahren mit dem König befreundet. Als zweites Ministerpaar vervollständigt das Vorjahreskönigspaar Marcus und Sylvia Fadi das ASV-Königshaus.

Zum zweiten Mal gibt es in Willich auch ein Jungschützenkönigshaus, das besonders die Schützen im Alter von 16 bis 25 Jahren repräsentiert: König ist der 21-jährige Benny Wirth ("dat löpt schon"), der sich in diesem Jahr doppelt freuen kann: Er hat vor wenigen Wochen seine Ausbildung zum Automobil-Kaufmann beendet und wurde von seinem Ausbildungsbetrieb übernommen. Als Königin begleitet ihn Sabine Frenken, von Beruf Bürokauffrau. Der König ist begeisterter Amateur-Fußballer und hat u.a. bei der Jugend von Schalke und Fortuna Düsseldorf gespielt. Weiteres Hobby ist sein Hund, ein Australian Shepheard.

Minister ist Dominik Czichon, 23 Jahre und aus dem gleichen Zug wie der König. Er hat vor wenigen Wochen seine Ausbildung als Industriekaufmann abgeschlossen und wurde ebenfalls übernommen. Begleitet wird er von Freundin Laura Hausmann, Studentin an der Fontys Hochschule Venlo. Zweiter Minister ist Dennis Eirmbter, 25 Jahre und Maschinenbau-Ingenieur. Er kommt aus dem Zug "da simmer dabei", ist Mitglied im Jungschützen-Vorstand und seit 17 Jahren als Schütze aktiv. Als Ministerin begleitet ihn Freundin Yvonne Zielinski - sie spielt in der 1. Liga für den 1. FC Köln Fußball und studiert Gesundheit und Prävention.

Das Jungschützenkönigshaus wird das "große Königshaus" am Sonntag bei den Paraden begleiten, "ansonsten feiern die jungen Schützen in ihren Zügen, weil sie dort auch verankert sind", erklärt ASV-Präsident Willi Stennes.

Das Schützenfest des ASV beginnt am Freitagabend mit dem Fassanstich auf dem Schützenplatz und anschließend mit der Eröffnungsveranstaltung im Konrad-Adenauer-Park (mit Disco, Fackelzug und Feuerwerk rund um den Weiher). Die mehr als 1000 Schützen werden von rund 450 Musikern in 14 Formationen begleitet. Highlight ist wieder die Centrals Band of the Ro-yal British Legion Scotland - die "Schotten" mit ihrer perfekten musikalischen Darbietung. Das Willicher Schützen- und Heimatfest endet am Dienstagnachmittag, wenn sich das neue Königshaus mit Ministern und Schützen noch einmal zum Ausklang auf dem Schützenplatz mit Familientag auf der Kirmes trifft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Der Lebenstraum des Weltmeister-Königs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.