| 11.07 Uhr

Willich
Die Pulsuhr immer im Blick

Willich. Kreis Viersen (biro) Mit Aufwärmübungen brachte Lauftrainerin Friederike Boeken die 16 angehenden Sportler schnell auf Touren. "Langsam auf der Stelle laufen – und schneller werden", gab Boeken die Richtung vor. Sie lobte den Einsatz der Männer und Frauen, die sich alle ordentliche Laufschuhe besorgt hatten. "Eure Schuhe glänzen ja noch so neu!", rief Boeken und fügte dann lachend hinzu: "Das wird sich aber bald ändern!"

Beim ersten Training stand vor allem das Kennenlernen der anderen Teilnehmer auf dem Programm. Ein wenig hatten sich die Männer und Frauen schon beim gemeinsamen Kochen "beschnuppern" können – doch wenn man gemeinsam die Laufstrecken am Hohen Busch in Viersen erkunden wolle, sei es hilfreich, auch die Namen der Mit-Läufer zu kennen, so Boeken. Und so hatte sich die erfahrene Lauftrainerin einige Spiele ausgedacht, um eben dies den Sportlern zu erleichtern.

Bei viel Bewegung konnten die Sportler auch gleich prüfen, ob die Pulsuhren funktionierten. Denn die Bedienung dieser Uhren ist eine Kunst für sich – wie auch die Läufer schnell feststellen mussten. Mitunter zeigte die ein oder andere Pulsuhr die Herzfrequenz des Nebenmanns an – oder auch gar nichts. Doch an die Bedienung der Uhren werden sich die Läufer gewöhnen müssen: Der Trainingsplan, den Sportmediziner Dr. Michael Fritz für sie entwickelt hat, sieht für den Anfang eine Belastung im Bereich von 60 bis 70 Prozent der maximalen Herzfrequenz vor.

Diese Werte hatten die Teilnehmer zuhause schon ausgerechnet und in die Uhren eingespeichert. "Zur Sicherheit habe ich mir die Werte auch auf einem Zettel notiert", berichtete Läufer Michael Gerull. Da der 70-Prozent-Wert nicht überschritten werden soll, achteten die Läufer auch beim ersten, lockeren 20-Minuten-Lauf auf ihre Werte, die die Uhren anzeigten. "Was mache ich denn, wenn ich drüber bin?", wollte eine Läuferin von Boeken wissen. "Dann musst du gehen, bis der Wert gesunken ist", erklärte die Trainerin, "und dann langsam wieder anfangen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Willich: Die Pulsuhr immer im Blick


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.