| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Doch keine Neubauten auf dem Grundstück der Villa Langels?

Stadt Willich. Das kleine Neubaugebiet "Villa Langels" an der Bahnstraße verschwand im November von der Tagesordnung des Planungsausschusses.

Auf der Tagesordnung des Planungsausschusses (heute ab 18 Uhr im Besprechungsraum des Technischen Rathauses in Neersen) taucht es wieder auf, allerdings anders als erwartet: Die Verwaltung schlägt dem Ausschuss vor, den Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 9 W - Villa Langels - vom 28. Juni aufzuheben. Das Verfahren soll nicht weitergeführt werden. Heute in der Sitzung dürfte es spannend werden, mehr über die Hintergründe zu erfahren: Liegt es am Investor oder waren die Bedenken der Naturschützer ausschlaggebend?

Bisher ist das parkähnliche Grundstück hinter der unter Denkmalschutz stehenden Villa als Gartenland ausgewiesen. Damit der Investor es mit bis zu elf Häusern bebauen kann, müsste sie in eine Wohnbaufläche umgewandelt werden. Eine Bürgerinitiative möchte verhindern, dass das Gelände bebaut wird - zum einen, weil dadurch der Ausblick von den umgebenden Grundstücken verändert werde, zum anderen, weil die Eingriffe in die Natur zu groß seien.

(hb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Doch keine Neubauten auf dem Grundstück der Villa Langels?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.