| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Ein Gruß dem "kleinen" Prinzenpaar

Stadt Willich: Ein Gruß dem "kleinen" Prinzenpaar
Zackig präsentierten sich die Clörather Schützen bei der Parade, die gestern Morgen vor der Ehrentribüne in Vennheide stattfand. FOTO: achim hüskes
Stadt Willich. Zwar ohne König, aber mit viel guter Stimmung: Die St. Johannes Schützengesellschaft Clörath-Vennheide feierte ein fröhliches Schützenfest. Von Nadia Joppen

In diesem Jahr hieß es bei der großen Morgenparade: "Zur Meldung an die Schüler- und die Jungschützen-Prinzessin: Präsentiert das Gewehr." Die Schützen der Johannes Schützengesellschaft Clörath-Vennheide machten aus der Not eine Tugend. In Ermangelung eines "großen" Königshauses führten Schüler-Prinzessin Johannes Esters (14) und Jungschützen-Prinzessin Sophie Recken (16) das Schützenregiment durch das Fest. Beide hatten am Donnerstagnachmittag bei den Jugend-Wettbewerben den Vogel von der Stange geholt - Schüler-Prinzessin Johanna per Armbrust, Jungschützen-Prinzessin Sophie schon mit dem Klein-Kaliber. Sie stammen aus der Gruppe der "Clörather Lilien".

Insgesamt waren Präsident Marcus Herold und der 2. Schriftführer Christian Maritzen mit dem bisherigen Verlauf des Schützenfestes und vor allem der Sonntagsmorgen-Parade mit Großem Zapfenstreich zufrieden. Zur traditionellen Party "Clörath brennt" mit DJ Norbert, guter Musik und guter Stimmung waren Freitag rund 300 Gäste gekommen. Diese Zahl sei für sehr gut, so Maritzen - denn durch die Lage der Honschaft müssten auswärtige Gäste immer mit Auto oder Taxi kommen und gehen, aber "das hat Spaß gemacht bis in den frühen Morgen".

Am Samstag legten die Schützen eine stramme Laufleistung hin, rund 15000 Schritte habe man gezählt, so Maritzen. Nach dem Antreten bei Familie Thees ging es zur Kranzniederlegung am Missionskreuz, dann zum Gottesdienst nach Anrath. Beim abendlichen Ball hatten die Clörather Prinzessinnen ihren ersten großen Auftritt: Sie absolvierten - unterstützt von den Gast-Königshäusern St. Sebastianus Willich, St. Sebastianus Anrath, St. Sebastianus Neersen sowie St. Konrad Schützengilde Grenzweg - den Königstanz - Johanna mit ihrem Vater Michael Paschen und Sophie mit ihrem Vater Christian Schmidt-Recken. Beide sind ebenfalls langjährige Schützen bei der Bürgerwehr. Bei der großen Morgenparade waren in Clörath insgesamt rund 350 Schützen, Gäste und Musiker auf der Straße. Die Zuschauer verfolgen eine einwandfreie Parade und einen sehr gut gespielten "Großen Zapfenstreich". Besonders nett: Traditionell fahren die Schützen-Senioren Karl-Heinz Thevissen, Hermann Thees, Heinz Linden und Helmut Gietmann in der Kutsche mit - drei der vier älteren Herren erhoben sich beim Vorbeifahren zum Gruß für die Prinzessinnen.

Heute wird es spannend: Um 17 Uhr ist Vogelschuss. Am Sonntagvormittag hatte Präsident Herold keine Info, ob sich ein Bewerber findet, "aber ich gehe schwer davon aus, dass wir nicht zwei Jahre ohne König sind", meinte er. Maritzen ergänzte, es gebe Interessenten, aber es muss sich traditionell niemand im Vorfeld beim Vorstand melden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Ein Gruß dem "kleinen" Prinzenpaar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.