| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Ein sonniges Fest in Clörath

Stadt Willich: Ein sonniges Fest in Clörath
Viele Zuschauer und Besucher aus Gastvereinen hatte die Königsparade mit Großem Zapfenstreich am gestrigen Sonntagvormittag. FOTO: Achim Hüskes
Stadt Willich. Paraden, Ball, Party und Traditionen - in Clörath-Vennheide wird seit Donnerstag Schützenfest gefeiert. Heute ist ab 20.30 Uhr Ausklang mit der Königskrönung im Zelt auf der Schießanlage. Von Nadia Joppen

"Es ist toll: So viele Leute, die einem helfen, der Verein steht hinter uns, die Gastbruderschaften - ich kann das jetzt noch gar nicht alles fassen", so lautete die erste Reaktion von Königin Simone Lier, der zweiten Schützenkönigin der St. Johannes Schützengesellschaft 1662 Clörath-Vennheide überhaupt. Noch bis heute Abend führt sie mit den Ministerinnen Susanne Berger und Bianca Dix sowie Königsoffizierin Jennifer Kruthoff das Schützenregiment in der Honschaft.

Das Fest der Gesellschaft verlief sehr erfolgreich - beginnend am Donnerstag mit den Vogelschüssen des Nachwuchses: Es waren über 50 Kinder und Jugendliche im Wettbewerb, "eine so große Gruppe ist nicht selbstverständlich für einen doch eher kleinen Verein wie uns", meinte Christian Maritzen, der Sprecher der Gesellschaft. Allerdings sah er auch noch erhebliches "Nachwuchs-Gewinnungspotenzial" im noch nicht schützentauglichen Alter, speziell bei den "Herzbuben". Das Ergebnis am Donnerstag: Schülerprinz ist Nico Karsch (245. Schuss) mit den Ministern Nils Karsch und Jonas Engels sowie Prinzenoffizier Tobias Engels aus der Gruppe "Jut Jelonge Juschfotte". Jugendprinzessin ist Melanie Altmayer (260. Schuss) mit den Ministerinnen Miriam Schmitz und Johanna Esters sowie Prinzessinnen-Offizier Samantha Wirtz - aus der Gruppe der "Clörather Lilien".

Am Freitagabend luden die Schützen wieder zur traditionellen Zeltparty "Clörath brennt" und hatten sich nach mehreren Jahren mit Live-Band wieder für einen DJ entschieden - eine gute Wahl, so Maritzen: "DJ Norbert war eine gute Empfehlung: Die Stimmung war super und das Zelt mit Licht und Konfetti-Bomben gut gestaltet. Das kann sich rumsprechen und noch mehr Leute ins Zelt holen" - das übrigens erst um 2 Uhr am Donnerstagmorgen schloss.

Der Samstag war dann mit Kranzniederlegung am Missionskreuz und der Festmesse in der St. Johannes Pfarrkirche Anrath erst feierlich. Maritzen war aber froh, dass auch die Messe wieder gut besucht war. Danach ging es zum Königinnen-Galaball mit der Band "Klangstadt" ins Zelt.

Viele Zuschauer und Besucher aus Gastvereinen hatte die Königsparade mit Großem Zapfenstreich am Sonntagvormittag: Marcus Herold, der Präsident der Schützengesellschaft, dankte den Anwohnern auf der Vennheide für die schön geschmückte Straße - Schützen und Gäste zeigten eine reibungslose Parade vor Königin Simone: Kavaliere (15. Zug-Jubiläum), Jägerzug der Einigkeit (20 Jahre), muntere Jonges, heitere Pänz ... liefen auf der Straße im einwandfreien Stechschritt oder grüßten - wie im Falle der Musketiergruppe "Clörather Lilien" - die Königin schwungvoll mit geschwenktem Hut. Auch der feierliche Große Zapfenstreich am Ende wurde von den Musikeinheiten einwandfrei gespielt und mit Applaus der Zuschauer gewürdigt.

Einen besonderen Gag hatte sich das Musikkorps 78 BSW einfallen lassen: Beim abschließenden Vorbeiziehen an den Zuschauern spielten sie einen verjazzten Schützenmarsch - zur Begeisterung aller.

Danach ging es zum Frühschoppen in das Festzelt. Guido Görtz, der stellvertretende Bürgermeister, überreichte dem Königshaus einen Gruß der Stadt und freute sich, dass in immer mehr Schützengesellschaften auch Frauen als Königinnen das Regiment anführen, "das machen die Frauen sehr gut", betonte er.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Ein sonniges Fest in Clörath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.