| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Einbrecher trieben erneut ihr Unwesen in Willich

Stadt Willich. Erneut hat es in Willich mehrere Einbrüche gegeben. Viel Arbeit machten sich Einbrecher, um in ein leerstehendes Einfamilienhaus am Hörenweg in Neersen einzusteigen. Vermutlich nutzten sie als Kletterhilfe eine vor dem Haus stehende Mülltonne, die sie auf das Garagendach beförderten. Die Tonne nutzten sie als Kletterhilfe, um ein Fenster im ersten Obergeschoss aufzuhebeln. Beute machten die Eindringlinge nicht.

Unbekannte brachen in ein Einfamilienhaus an der Königsheide in Schiefbahn ein. Zwischen Montag, 7.05 Uhr, und Mittwoch, 19 Uhr, verschafften sie sich Zugang zum Garten des Hauses und hebelten dort ein Fenster zum Wohnzimmer auf.

Eine Alarmanlage vertrieb am Mittwochabend vermutlich einen Einbrecher. Eine Bewohnerin eines Hauses am Sandacker in Anrath hielt sich gerade im Badezimmer in der ersten Etage auf, als plötzlich die Alarmanlage an der Terrassentür auslöste. Die Bewohnerin lief nach unten und sah gerade noch eine dunkel gekleidete Person weglaufen. Der oder die Unbekannte soll etwa 1,70 Meter groß gewesen sein und eine Mütze aufgehabt haben.

(msc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Einbrecher trieben erneut ihr Unwesen in Willich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.