| 00.00 Uhr

Lesetipp Von Carmen Alonso, Stadtbücherei Tönisvorst
Eine galaktisch gute Geschichte

Lesetipp Von Carmen Alonso, Stadtbücherei Tönisvorst: Eine galaktisch gute Geschichte
Carmen Alonso leitet die Stadtbücherei Tönisvorst. FOTO: KAISER
Willich. TÖNISVORST (RP) Das Star Wars Universum - voll bizarrer Figuren, Technik und dem ewigen Kampf Gut gegen Böse - liebt man ... oder eher nicht. Diese Buchreihe aber wird jeder in sein Herz schließen, der Spaß an einer turbulenten Geschichte hat. Die Grundidee dreht sich dabei um Dwight, den einige wegen seiner nervigen Spleens für einen Spinner halten. Doch eines Tages ändert sich das. Plötzlich gibt Dwight mit einer selbstgefalteten Fingerpuppe aus Papier hilfreichste Ratschläge. Die Falzpuppe sieht aus wie Yoda, der legendäre Jedi-Meister aus Star Wars. Sie sagt verblüffend zuverlässig die nahe Zukunft voraus oder gibt knapp und äußerst direkt Hinweise, die helfen, eine verfahren geglaubte Situation einzuschätzen und eigene Entscheidungen zu treffen. Mehr als einen Mitschüler rettet dieses Origami-Orakel vor üblen Peinlichkeiten oder gibt wertvolle Tipps zum richtigen Umgang mit Mädchen. Natürlich finden Lehrer und Schulleitung dieses Spektakel auf Dauer nicht so prickelnd und erteilen absolutes Puppen-"Hausverbot". Die Schüler sind entsetzt, bauen sie doch mittlerweile ohne galaktischen Rat nur Mist. Anhand von sogenannten Fallstudien beginnen sie die Erlebnisse im Schullalltag zu dokumentieren und aus ihrer Sicht zu erklären. Im vorliegenden Band (*) z.B. freuen sich die Schüler auf einen lange geplanten Schulausflug, doch auf der Fahrt ist Origami strengstens verboten! Wie sollen die Freunde ohne den weisen Jedi-Rat die Fahrt überstehen? Zum Glück ist Dwight gewappnet: Aus grünen Fruchtgummi-Schlangen wickelt er einen Notfall-Fruchtigami-Yoda. Und doch geht alles wieder drunter und drüber: Das Buch behandelt alle Themen, die im Teenie-Alter bewegen: Erste Verliebtheit, Eifersüchteleien im Freundeskreis, Diskussionen mit uneinsichtigen Eltern und Lehrern und so vieles mehr. Der Kniff, die einzelnen Buch-Kapitel tagebuchartig aufzubauen und das Geschehen mit jedem neuen chaotischen "Fallstudien"-Eintrag voranzutreiben, ist originell und sorgt für Spannung und so manchen Lacher. Die abwechselnden Erzählperspektiven sind in jeweils unterschiedlichen Schrifttypen geschrieben.

Das ein oder andere in die Geschichte eingestreute Filmzitat wird Star Wars Kenner erfreuen, andere wiederum werden bestimmt ihren Spaß an den vielen Zeichnungen im aktuell so beliebten Comicstil haben sowie an den lebhaften Hauptfiguren. Auch das Lehrpersonal wird sehr witzig beschrieben, und man weiß am Ende gar nicht, wer eigentlich verrückter ist: Die pubertierenden Schüler oder das Lehrerkollegium.

Autor Tom Angleberger startete seine Karriere als Journalist, indem er über lokale Regierungssitzungen berichtete. Inzwischen hat der bekennende Star Wars Fan, der sein Alter und seine Zahnpastamarke geheim hält, mehrere Bücher veröffentlicht und landete mit seiner Origami-Yoda-Reihe international auf allen Bestsellerlisten. Tom lebt gemeinsam mit seiner Ehefrau, der Autorin und Illustratorin Cece Bell, in Christianburg, Virginia. Auf jeden Fall gilt: Ein Buch mit Witz, Charme und lebensnahen Figuren, lesen das Buch Du musst! *Tom Angleberger: Imperator Gurkatine gibt Gas (Baumhaus Verlag, 2015) 224 S.- 12,99 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lesetipp Von Carmen Alonso, Stadtbücherei Tönisvorst: Eine galaktisch gute Geschichte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.