| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Ernst Kiwitz holt den Vogel mit dem 55. Schuss runter

Stadt Willich. "Es ist alles super gelaufen", bilanzierte gestern der Präsident der Anrather St.-Sebastianus-Bruderschaft, Christian Lüpertz. Super lief es aber auch für Schützenkönigin Natascha Oerschkes, für ihr gesamtes weibliches Königshaus - und für Ernst Kiwitz. Der 59-jährige Fernkraftfahrer erfüllte sich einen Traum und holte am letzten Tag des Schützenfestes bereits mit dem 55. Schuss den Holzvogel herunter. Er wird das nächste Anrather Heimatfest aus der ersten Reihe anführen.

Seine Zielsicherheit hatte der neue König, der erst noch im Frühjahr nächsten Jahres gekrönt wird, schon einige Male unter Beweis gestellt. So war Ernst Kiwitz bereits dreimal in seiner Formation der "Doktorei und Mediziner" Gruppen-König gewesen. Und da er dies in diesem Jahr zum dritten Mal schaffte, ist er sogar Gruppen-Kaiser. Übrigens: 59 Jahre alt ist Ernst Kiwitz nicht mehr lange. Am 17. September feiert er seinen runden Geburtstag. Und die Zahl 60 war mit der wesentliche Grund, König zu werden und mit seiner Marlene, mit der er seit acht Jahren verheiratet ist, 2016 das Königspaar zu sein. "Damit geht aber auch ein Kindheitstraum in Erfüllung", sagt Kiwitz.

Noch ist der "Mediziner" Ernst Kiwitz aber nicht in Amt und Würden. Er half auch gestern beim Abbau der Tribüne auf dem Markt mit seiner Gruppe tatkräftig mit. Seine Minister-Paare werden Thomas und Ina Münch sowie Ralf und Andrea Oerschkes sein; der königliche Offizier ist der Anrather Schützenkönig des Jahres 2014, Marco Gotzes. Standfest ist Ernst Kiwitz allemal: Als das Festzelt in der Nacht zum Dienstag schloss, wurde auf den Volltreffer noch privat mit einigen Schützen bis zum frühen Morgen kräftig weitergefeiert.

(schö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Ernst Kiwitz holt den Vogel mit dem 55. Schuss runter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.