| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Feste und Weihnachtsfeier für Ältere mit neuem Konzept

Stadt Willich. Im nächsten Jahr wird es ein neues Konzept für die Ältestenfeste, schon in diesem Jahr werden die Heiligabendfeiern für Senioren in anderer Form stattfinden. Beides war nun Thema Sozialausschuss.

Das Ältestenfest in Alt-Willich wird im Rahmen des Märzenfestes 2018 des ASV Willich stattfinden. Die Schützen haben der Stadt angeboten, das eigens für diese Veranstaltung aufgebaute Festzelt am Sonntagnachmittag mit zu nutzen. Dadurch entfällt die Notwendigkeit, die Jakob-Frantzen-Halle für das Ältestenfest umzubauen.

Für Schiefbahn ist eine ähnliche Zusammenarbeit mit der St. Johannes Bruderschaft Niederheide geplant. Die Gespräche mit der Bruderschaft sollen fortgesetzt werden. In Neersen und Anrath werden noch Kooperationspartner gesucht. Hier sollen die Feste im Mai/Juni oder im September/Oktober stattfinden.

Die Willicher Verwaltung bereitet mit den Ehrenamtlern die traditionelle Heiligabendfeier für ältere Menschen vor - in diesem Jahr in einer neuen Organisationsform: Es werden vier Feiern stattfinden - je eine in jeder Begegnungsstätte in den vier Stadtteilen. Die bisherigen Teilnehmer an der zentralen Feier im Hubertusstift seien darüber informiert worden, ebenso die Helfer. Wie die Feiern gestaltet werden, entscheiden die Teilnehmer bei Treffen in den Begegnungsstätten. Derzeit laufen die Planungen. Auf jeden Fall werde es ein gemeinsames Essen und ein kleines Programm geben. Für Menschen, die nicht selbst in die Begegnungsstätten kommen können, organisiert die Verwaltung weiterhin einen Fahrdienst.

(djm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Feste und Weihnachtsfeier für Ältere mit neuem Konzept


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.