| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Flüchtlingsinitiative braucht Hilfe

Stadt Willich: Flüchtlingsinitiative braucht Hilfe
Das Team des Willicher Flüchtlingsinitiative LOT wünscht sich weiterhin mehr Unterstützung. Für den Winter wird vor allem warme Kleidung benötigt. FOTO: Prümen
Stadt Willich. "Auch wenn es hier eine sehr schöne Atmosphäre war, ich hätte mir mehr Willicher Bürger und Bürgerinnen gewünscht", sagte die Koordinatorin der Flüchtlingsinitiative LOT (steht für: lebendig, offen, tolerant), Anna Rieve. Die ehrenamtliche Gemeinschaft hatte zu einem Tag der offenen Tür in ihren Treffpunkt, in die ehemalige Kapelle des Katharinen-Hospitals, eingeladen.

Vor allem viele Kinder und Jugendliche, die nebenan mit ihren geflüchteten Familien in der zentralen Landeseinrichtung betreut werden, kamen vorbei, tanzten, spielten Tischtennis, Dart, Billard oder bemalten kleine Jute-Taschen. "Hier im ehemaligen Krankenhaus sind jetzt nur Einzelpersonen und Familien untergebracht, die keine Bleibeperspektive haben, die also in nächster Zeit mit der Rückführung rechnen müssen", erklärte Anna Rieve. Derzeit wohnten dort etwa 250 Personen, viele aus Serbien und Mazedonien.

Und Anna Rieve hatte auch eine Erklärung dafür, warum nicht mehr Deutsche gekommen waren. "Solange die Flüchtlingsbetreuung gut läuft, ist das Thema raus aus dem Bewusstsein vieler Bürger", meinte sie. Die Initiative besteht aus 25 bis 30 aktiven Helfern und Helferinnen, unter anderem sind Marlies Tonnar, Sylvia Foy, Dorothee Grund, Andrea Grieco, Maria Klasen und Werner Schmeing schon lange dabei, helfen bei den regelmäßigen Öffnungszeiten in der Kapelle, geben Deutsch-Kurse oder machen kreative Angebote. Seit langem ist die Zahl der Ehrenamtler konstant geblieben.

Nach wie vor gehen vor allem Sachspenden für die Flüchtlinge ein. So hilft beispielsweise die Familie Gather, wo sie kann. "Jetzt in den bevorstehenden kalten Monaten wird natürlich immer Winterkleidung gebraucht, aber auch Koffer, Reisetaschen und Kinderwagen", sagte Anna Rieve, Wer Kleidung abzugeben hat, sollte montags von 10 bis 12 Uhr in den Treffpunkt kommen oder sich bei der LOT-Hotline: 0176 52948464 melden.

(schö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Flüchtlingsinitiative braucht Hilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.