| 00.00 Uhr

Stadt Willich
"Frauenpower" singt im Landtag

Stadt Willich. NRW wird 70. Zu diesem runden Geburtstag wird der NRW-Tag in diesem Jahr besonders ausgiebig und in der Landeshauptstadt gefeiert. Aus Willich fahren gleich zwei Chöre nach Düsseldorf: Am Samstag, 27. August, wird der mit 170 Sängerinnen größte Chor der Region, "Frauenpower", von 12 bis 13 Uhr ein Konzert im Plenarsaal des Landtages geben. Anschließend werden die Damen im Alter von 12 bis in die 70er von 16.15 bis 17.15 Uhr die Bühne des Landes NRW rocken. Selbstverständlich werden zwei unterschiedliche Programme geboten, so dass es sich lohnt, gleich beide Konzerte zu besuchen. Musikalische Schwerpunkte sind die Bereiche Pop/Rock und Musicals.

Einen Tag später, am Sonntag, 28. August, folgt dann die A-Capella-Formation "Tonköpfe". Der gemischte Chor singt ab 12.30 Uhr im Plenarsaal des Landtages und ab 14.40 Uhr auf der Bühne des Landesmusikrates im Pavillon auf dem Heinrich-Heine-Platz. Auch die "Tonköpfe" werden die gesamte Bandbreite und Vielseitigkeit ihres Könnens zeigen und verschiedene Songs präsentieren. Stilistisch liegt auch hier der Schwerpunkt im Bereich Pop/Rock, aber auch afrikanische Lieder, Gospels, Schlager und sogar Renaissance-Musik werden zu erleben sein. Beide Chöre wurden von Andrea Kautny gegründet.

Der Landtag ist übrigens an beiden Tagen ab 11 Uhr für Besucher geöffnet und bietet somit die seltene Möglichkeit, die Räume der NRW-Landesvertretung von innen zu besichtigen.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: "Frauenpower" singt im Landtag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.