| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Ganz viel Spiel und Spaß für Kinder

Stadt Willich: Ganz viel Spiel und Spaß für Kinder
Der Willicher Kinderschutzbund veranstaltet im Park von Schloss Neersen wieder ein Kinderfest. Hier eine Impression aus dem vergangenen Jahr. FOTO: A. HÜSKES
Stadt Willich. Der Kinderschutzbund Willich bereitet gerade alles für das große Kinderfest im Neersener Schlosspark vor. Kindern, Eltern und Großeltern wird am 17. September wieder ein attraktives Programm geboten. Von Willi Schöfer

"Wir wollen damit keinen Profit machen, sondern zeigen, dass wir auch an diesem Tag mit den vielen mitmachenden Gemeinschaften etwas zu bieten haben", sagte Dieter Lambertz, der im Dezember 1996 zu den Mitgründern des Willicher Kinderschutzbundes gehörte. Seit 2001 kümmert sich der Vize-Vorsitzende um den Kindertrödelmarkt, der ab diesem Zeitpunkt im Rahmen des Kinderfestes alljährlich stattfand. Jetzt ist es wieder soweit, führt der Ortsverband am Sonntag, 17. September, von 11 bis 17 Uhr, sein großes Kinderfest im Neersener Schlosspark durch. Es ist mittlerweile das 17. Event.

"Einmal muss Schluss sein, es sollen auch mal Jüngere ran", dies hatte bereits vor einigen Jahren Gudrun Schöniger gesagt. Die heute 78-Jährige, die über 30 Jahre als Schulsekretärin im St. Bernhard-Gymnasium arbeitete, hatte bislang alle Kinderfeste federführend geleitet. "Ich mache weiter, da sich bislang kein Nachfolger fand, denn dieses Fest liegt mir sehr am Herzen", meinte sie, als jetzt das Programm vorgestellt wurde. Natürlich hat sie einen Stab von Helferinnen und Helfern, gehören zum Orga-Team noch Hannelore Lönnendung, Martina Weiss und Roman Lieutenant dazu.

Das eintrittsfreie Programm-Paket ist geschnürt. Aus dem Schlosspark soll am 17. September ein Erlebnispark werden. Nahezu 30 Gemeinschaften, Vereine, Tanzstudios oder Pfadfinder werden dann ab 11 Uhr die Animateure sein. Wiederum wird es eine Aktionsbühne geben, auf der sich auch die Nachwuchsbands einiger Schulen präsentieren möchten. Aber nicht nur: Tanz-Akademien, Studios und Clubs, so die Turnvereine aus Willich und Schiefbahn, werden zeigen, wie spielerisch man sich bewegen kann, wollen auf der Parkwiese auch zum Mittun animieren.

Zwischendrin gibt es eine Fülle von Spielen und Informationen. So kann man beispielsweise eine große Carrerabahn ausprobieren, baut die Jugendfeuerwehr ihren Spritz-Parcour auf, bringen Jugendeinrichtungen Teile ihrer Werkstätten mit oder der Rotary Club eine große Hüpfburg. Zu den Aktivposten wird ferner der Arbeitskreis Fremde, eine DLRG-Mädchengruppe oder Gesamtschule und Gymnasien gehören. Es informieren ferner nicht nur die Stadtwerke oder das Kempener Berufskolleg, sondern auch der Kinderschutzbund über seine Angebote.

Wie gesagt, von Beginn kümmert sich Dieter Lambertz um den Kinder-Trödelmarkt. "Wir haben damals mit 20 Trödlern angefangen, in den vergangen Jahren waren es jeweils etwa 100", sagt Lambertz. Für die Verkehrslenkung und für die Einweisung auf die Parkplätze sorgen diesmal Schüler des Anrather Lise-Meitner-Gymnasiums. "Natürlich wäre es schön, wenn wir durch solche Aktionen neue Mitglieder bekommen könnten", wünscht sich noch Dieter Lambertz; Vorsitzender Mario Sagner hätte ebenfalls nichts dagegen. Derzeit gehören der Ortsgruppe 247 Mitglieder an; der Jahresbeitrag beträgt 25 Euro. Die Veranstalter hoffen auf angenehme äußere Bedingungen. Bislang hatte man viel Glück mit dem Wetter gehabt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Ganz viel Spiel und Spaß für Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.