| 00.00 Uhr

Gezockt oder unprofessionell?

Willich. Die Wut der Politiker ist berechtigt. Das Schreiben des Roten Kreuzes, in dem es nach einer beinah schleimigen Einleitung lapidar mitteilt, dass es das Modul Seniorenwohnen nicht realisieren will, ist eine Unverschämtheit. Wieso fällt das dem Landesverband erst jetzt auf? Es war Zeit genug, sich über alle Aspekte der Einrichtung Gedanken zu machen. Wieso gibt es keine ausführliche Begründung für die Entscheidung? Dann auch noch zu behaupten, man habe das Modul als "fakultativ", also nicht zwingend, angesehen, ist frech.

Die Frage ist, ob das Rote Kreuz gezockt oder unprofessionell gearbeitet hat. Beides wäre traurig, zumal die Neersener schon seit so vielen Jahren auf ein eigenes Seniorenheim warten. Am Ende wird die Politik die Kröte aber wohl schlucken müssen. Denn ein anderer Betreiber für ein recht kleines Heim wie dieses dürfte sich so schnell nicht mehr finden lassen.

MarcSchtzmarc.schuetz@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gezockt oder unprofessionell?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.