| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Goldhochzeit morgen in Anrath

Stadt Willich. Mit den Eheleuten Dieter (72) und Erika (75) Wallraven kann morgen am Freitag (21. August) in Anrath ein sympathisches und jung gebliebenes Paar die Goldhochzeit feiern. Das Jubelpaar hat sich beim Tanz in Krefeld vor mehr als fünf Jahrzehnten kennen und lieben gelernt. Er wurde in Erfurt in Thüringen geboren, sie in Lodz in Polen. Der Goldhochzeiter hat zwei Berufe erlernt. Zunächst ergriff er den Beruf des Metzgers, denn es gab eine elterliche Metzgerei. Es folgte eine Lehre als Koch. Und diesem Beruf blieb er ein Leben lang treu. Allein 36 Jahre arbeitete er als Koch in den Städtischen Krankenanstalten in Krefeld. Noch heute kocht er vielfach gerne, gut und mit Gerichten, die mit dem Niederrhein verbunden sind. Erika Wallraven hat zunächst den Beruf einer Verkäuferin erlernt, war dann später bei der Post in Anrath, Neersen und Schiefbahn tätig.

Aus der Ehe, die vor 50 Jahren kirchlich und staatlich in Anrath am 21. August geschlossen wurde, gingen zwei Söhne hervor. Um eine Schwiegertochter und zwei Enkelkinder ist die Familie gewachsen. Das rüstige Jubelpaar lebte bis 1970 in Krefeld, bevor es nach Anrath umzog. Seit 1974 wohnen sie auf der Doomerstraße 18 in Anrath und fühlen sich hier richtig wohl und sind glücklich. Dieter Wallraven hat viele Jahre im Angelsportverein geangelt. Das Paar ist stets gerne und oft verreist, früher auch häufiger ins Ausland. Weitere gemeinsame Hobbys sind Radfahren und Lesen. Richtig nachvollziehbar erklären kann Dieter Wallraven seine Koch-und Küchenrezepte. Die Goldhochzeit wird im Familien-und Freundeskreis gefeiert werden. Dazu gibt es am 31. August nachträglich ein Geschenk der Gemeinde Grefrath, denn beim Niederrheinischen Radwandertag 2015, an dem auch die Gemeinde Grefrath teilgenommen hat, wurde das Goldhochzeitspaar Wallraven als Gewinner des ersten Preises, ein Fahrrad ausgelost.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Goldhochzeit morgen in Anrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.