| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Große Faszination für kleine Modelleisenbahn

Stadt Willich. Steffen Pohl ist hauptberuflich Lokführer, befördert Personen und Güter für die Deutsche Bundesbahn. Aber auch in seiner Freizeit werkelt er an Gleisanlagen oder Bahnhöfen herum. Der 26-Jährige ist einer der 15 Männer, die bei den "Modellbahnfreunden Willich" mitmachen. Anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens wurde jetzt ein Tag der offenen Tür durchgeführt.

"Das hätten viele von uns zunächst nicht gedacht, was daraus geworden ist", erinnerte Vorsitzender Ingo Gedamke daran, dass sich im Oktober 1985, damals noch im "Intercitycafé" im Pfarrheim St. Katharina, einige Modellbauer und Tüfftler zu einem lockeren Erfahrungsaustausch trafen. Die Idee der Gründung dieser Gemeinschaft hatten Manfred Cool und Oliver Schüngel. Man gab sich gegenseitig Tipps, führte 1987 die erste Ausstellung durch, begann wenig später mit dem Bau einer eigenen Clubanlage in einer Modulbauweise. Seit einigen Jahren fühlen sich die Modellbahnfreunde in einer ehemaligen Weberei an der Hülsdonkstraße 47 bestens aufgehoben, auch wenn sie dort ihre gesamte etwa 14 Meter lange Modulanlage nicht komplett aufbauen können. Etwa neun Meter waren es beim Tag der offenen Tür.

Die Lokomotiven und Waggons haben den Maßstab 1:87 und fahren auf der H0-Spur. Von einem idyllisch gelegenen Bergdorf mit dem Namen "Katharina" zum "Willicher Bahnhof", der demnächst noch weiter ergänzt und ausgebaut werden soll.

Das Interesse beim eintrittsfreien Tag der offenen Tür war gut. Sogar Mitglieder des Modellbahnteams Niederrhein-Kreis Viersen und des Krefelder Modelleisenbahnclubs kamen vorbei. "Es wäre schön, wenn sich für unser Hobby mehr junge Leute interessieren würden", sagte Ingo Gedamke (52), der eigentlich als Jurist in der Bundeswehrverwaltung arbeitet. So will man bald auch an der Technik arbeiten, um die Anlage vom Smart Phone aus betreiben zu können. Jeder hat seine Aufgaben. So ist Rainer für den Landschaftsbau zuständig, Oliver für die Digitalisierung, Steffen für die Elektroarbeiten oder Georg für das Schreinern. Für Interessierte: Treff jeden Dienstag, ab 20 Uhr, Willich, Hülsdonkstraße 47. Weitere Informationen findet man unter: "http://www.modellbahnfreunde-willich.de" .

(schö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Große Faszination für kleine Modelleisenbahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.