| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Handyakkus geraten in Brand

Stadt Willich. Weil Akkus für Handys und Fahrräder in Brand geraten waren, musste die Feuerwehr am Samstag gegen 10 Uhr zu einem Elektrogroßhandel im Gewerbegebiet Münchheide ausrücken. Die Feuerwehr Willich war mit einem Großaufgebot vor Ort. Zunächst wurde der Brand massiv im Innenangriff bekämpft. Im Laufe der Löscharbeiten stellte sich allerdings heraus, dass ein Teil der Akkus aufgrund der chemischen Zusammensetzung nicht mit Wasser gelöscht werden konnte. Daher wurde diese in einen angeforderten Metallcontainer gebracht und mit Zement abgedeckt. Die Feuerwehr führte am Objekt und auch im Umfeld Messungen durch - stellte aber keine kritischen Werte fest. Im Einsatz waren die Löschzuge Willich und Schiefbahn, unterstützt durch den Einsatzleitwagen aus dem Löschzug Anrath.
(msc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Handyakkus geraten in Brand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.