| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Heyes weist Kritik an Verwaltung entschieden zurück

Stadt Willich. Willichs Bürgermeister Josef Heyes weist Vorwürfe entschieden zurück, die Verwaltung habe bei der Flüchtlingsunterbringung Fehler gemacht: "Das kann und werde ich so nicht stehenlassen." Der Vorwurf entbehre jeder sachlichen Grundlage. Damit reagiert Heyes auf einen Bericht in der RP, nach dem bei einer CDU-Bürgerrunde von Anwohnern des Mutschenweges Kritik an den dort entstehenden Flüchtlingswohnungen geäußert worden war: Nicht namentlich genannte "CDU-Vertreter", heißt es dort, hätten "eingeräumt, dass die Verwaltung Fehler gemacht" und "früher hätte reagieren" müssen. Heyes kontert: "Wir sind wie alle Kommunen von der Flüchtlings-Entwicklung und den Zuweisungen mit gewaltigen Aufgaben konfrontiert worden, haben aber belegbar schnellstmöglich reagiert und die Politik zu jedem Zeitpunkt informiert und mitgenommen.

Und auch die Öffentlichkeit haben wir in diversen Veranstaltungen so früh wie möglich über die anstehenden Pläne informiert. Jetzt bei Gesprächen mit unzufriedenen Bürgern diffus und verallgemeinernd von 'Fehlern der Verwaltung' zu sprechen, um jemanden präsentieren zu können, der Schuld sein soll, ist sachlich falsch und intellektuell arg billig."

(msc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Heyes weist Kritik an Verwaltung entschieden zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.