| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Hohe Auszeichnung für Wolfgang Brock

Stadt Willich. Das Vereinsheim des Deutsch-Lettischen Freundeskreises (DLFK) war mit vielen Gästen aus Lettland und Willich gefüllt. "Beim Ligofest im Juni haben wir schon über das große Interesse gestaunt. Beim Fest aus Anlass des lettischen Nationalfeiertages sind unsere Räume fast geplatzt", sagt Hildegard Herber-Spahn, Vorsitzende des DLFK. Unter den Gästen waren auch der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Willich, Markus Gather sowie der Bundestagsabgeordnete Uwe Schummer und der stellvertretende Botschafter der Republik Lettland, Botschaftsrat Janis Berzins. Alle drei betonten in ihren Ansprachen, wie wichtig die Begegnung der Menschen beider Länder für den Frieden in Europa seien. Musikalisch wurde die Feier festlich gestaltet vom lettischen Chor Ramtai und dem Willich Chor Laudate im CCN. Beeindruckend hierbei war die Zusammenarbeit der beiden Chöre, die wechselweise in Deutsch und Lettisch die Musikbeiträge vortrugen.

Eine besondere Überraschung hatte der stellvertretende Botschafter der Republik Lettland im Gepäck: Er überbrachte im Auftrag der lettischen Regierung auf Beschluss des Ministerkabinetts eine Ehrenurkunde für den Geschäftsführer des DLFK, Wolfgang Brock. Die Republik Lettland, vertreten durch den Ministerpräsidenten Maris Kucinskis, spricht Wolfgang Brock Dank und Anerkennung aus für sein Engagement für die Freundschaft zwischen der Republik Lettland und der Bundesrepublik Deutschland. Außerdem freue sich Berzins über den Beschluss des Willicher Stadtrates, mit der Stadt Smiltene einen offiziellen Partnerschaftsvertrag abzuschließen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Hohe Auszeichnung für Wolfgang Brock


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.