| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Ideen für Anrath und Schiefbahn gesucht

Stadt Willich: Ideen für Anrath und Schiefbahn gesucht
Der große Parkplatz an der Raiffeisenstraße in Anrath liegt verkehrsgünstig und in der Nähe der Fußgängerzone. Die CDU regt an zu prüfen, ob man dort einen Vollsortimenter ansiedeln könnte. Die Parkplätze sollen dann aufs Dach wandern. FOTO: Kaiser
Stadt Willich. Seit der Schließung von Kaiser's in Anrath fehlt dort ein Vollsortimenter. Die CDU denkt darüber nach, den großen Parkplatz an der Raiffeisenstraße zu überbauen. In Schiefbahn fehlt aus Sicht der Union ein Platz mit Außengastronomie. Von Marc Schütz

Keine Frischetheke mehr und ein kleineres Warenangebot: Vielen Anrathern schmeckt es überhaupt nicht, dass es mit Aldi und Netto nur noch Discounter in ihrem Stadtteil gibt, seit Kaiser's dichtgemacht hat. Seit bekannt ist, dass die Drogeriemarktkette Rossmann Anfang nächsten Jahres in die ehemalige Netto-Filiale "Auf dem Sand" ziehen wird, haben nicht wenige alle Hoffnung fahren lassen, dass es doch wieder einen sogenannten Vollsortimenter wie Edeka oder Rewe in Anrath geben wird. Hinter den Kulissen wird jedoch daran gearbeitet, dass die Anrather künftig nicht mehr nach Vorst, St. Tönis oder Viersen müssen, um bei Rewe oder Real einzukaufen. Aber: In Anrath fehlt schlicht und einfach die Fläche für einen Vollsortimenter. "Interessant wären wir für Rewe mit Sicherheit", sagt Thomas Helten, der den Anrather Werbering kommissarisch führt.

"Zwei Discounter in Anrath - das ist nichts, was auf Dauer angemessen ist", sagt auch Johannes Bäumges, CDU-Fraktionsvorsitzender im Willicher Stadtrat. Nun sei man dabei auszuloten, wo man in der Innenstadt räumliche Rahmenbedingungen für einen Vollsortimenter schaffen könnte. "Wir sind auf der Suche nach Lösungen." Eine Idee: "Man könnte darüber nachdenken, den großen Parkplatz an der Raiffeisenstraße zu überbauen und die Parkplätze nach oben zu verlegen - so ähnlich, wie es einst in Willich auf dem Brauereigelände geplant war", sagt Bäumges. Unten also ein Vollsortimenter und auf dem Dach Parkplätze. Thomas Helten vom Werbering weist allerdings darauf hin, dass die angrenzenden Grundstücke befahrbar bleiben müssten. Ganz so leicht wäre diese Idee also wohl nicht zu realisieren.

Und so werden auch Alternativen gern geprüft: "Das Thema ist bei uns, beim Bürgermeister und in der Politik angekommen", sagt Helten, dem sehr daran gelegen wäre, wieder einen Vollsortimenter in der Innenstadt zu haben, damit nicht noch mehr Kunden abwandern. Der Werbering will nun Immobilienbesitzer fragen, ob diese Mietflächen für einen Vollsortimenter freimachen können. "Zwingen können wir natürlich niemanden, wir als Werbering können nur Ideen geben", so Thomas Helten.

Neben Anrath möchte die CDU auch Schiefbahn in den Blick nehmen, was die Innenstadtentwicklung angeht. "Denn dort sind inzwischen wieder einige Leerstände zu verzeichnen", sagt Bäumges. So stehen am "Gänsejungen" das ehemalige Kino und der Matratzen-Markt leer. Allerdings will die Stadt dort demnächst das Umfeld neu gestalten und aufwerten. "Und rund um die Kirche muss etwas passieren", sagt der Fraktionsvorsitzende. Leerstände gibt es in der ehemaligen Bäckerei und im ehemaligen "Rosenhof". Dazwischen liegt ein Privathaus, was eine Entwicklung nicht leichter mache, so Bäumges. Die Frage sei nun, wie die Stadt tätig werden kann. Zwei Möglichkeiten: Die Stadt kauft die Immobilien selbst und entwickelt sie, oder sie vermittelt sie an einen Projektentwickler.

Besser genutzt werden soll aus Sicht der CDU auch die Straße "Hubertusplatz", die ein "Platz mit Aufenthaltsqualität" werden soll. Dazu müsste man allerdings den Autoverkehr verbannen. Das Problem: "Parkplätze würden wegfallen, weswegen man mit den Einzelhändlern das Gespräch suchen muss. Und: Feuerwehr und Rettungsdienst brauchen diese kurze Verbindung, um um die Kirche herum fahren zu können", sagt Bäumges. "Aber vielleicht ist ein Kompromiss möglich." Fest steht für Bäumges: "In Schiefbahn fehlt ein schöner Platz mit Außengastronomie. So etwas an der Kirche wäre toll und attraktiv."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Ideen für Anrath und Schiefbahn gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.