| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Im Martins-Komitee können jetzt auch Frauen mitmachen

Stadt Willich. Es müsste eigentlich selbstverständlich sein, aber das Anrather St.-Martins-Komitee brauchte dazu erst noch einen Beschluss: Künftig dürfen im Komitee auch Frauen mitarbeiten. Wolfgang Rasbach hatte dies bei der Jahresversammlung beantragt. Nach kurzer Debatte wurde nahezu einstimmig für diesen Vorschlag gestimmt.

Seit einigen Tagen sind die Sammler unterwegs, um den großen Kinderzug am 10. November, aber vor allem die vollen Martinstüten mit den Weckmännern zu ermöglichen. Kleinkinder bis zum sechsten Lebensjahr erhalten von den Sammlern ein Gutscheinkärtchen, ebenso die älteren Mitbürger ab dem 75. Lebensjahr. Alle Kinder, die Anrather Schulen besuchen, werden vom Martinskomitee über die Schulen mit den Martinsgaben bedacht und benötigen daher keine Gutscheinkärtchen. Soweit Anrather Kinder Schulen außerhalb von Anrath besuchen, erhalten sie ebenso ein Gutscheinkärtchen, allerdings nur bis zum vollendeten 14. Lebensjahr (8. Klasse). Die Sammler benötigen bei ihren Hausbesuchen daher entsprechende Angaben.

Komitee-Vorsitzender Hans-Frieder Nöhles dankte rückblickend für die großzügige Spendenbereitschaft beim vergangenen Martinszug, außerdem den vielen Sammlern, Feuerwehr und DRK. Auch sei wieder mit den Schulleitungen der Anrather Schulen bestens zusammen gearbeitet worden.

Spannend verlief die Wahl des zweiten Vorsitzenden: Nach zwei Wahlgängen hatten Carsten Stuwe und Günter Morjan die gleiche Anzahl an Ja-Stimmen bekommen. Der Vorstand wird sich jetzt auf einen Kandidaten einigen. Wiedergewählt wurden Michael Dieker (1. Kassierer) und Jakob Brockmanns (1. Schriftführer).

Beim diesjährigen Martinszug kommt es zu keinen Änderungen. Die Inhaber der Gutscheinkärtchen bekommen ihre Martinsgaben wieder danach in der Josefshalle. Wer beim Komitee mitarbeiten möchte, kann sich bei Hans-Frieder Nöhles, Tel. 02156 2833, E-Mail hans-frieder.noehles@t-online.d wenden.

(schö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Im Martins-Komitee können jetzt auch Frauen mitmachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.