| 00.00 Uhr

Stadt Willich
IT als gemeinsames Band

Stadt Willich: IT als gemeinsames Band
Die neue Kooperation beginnt mit einem ungewöhnlichen Aufschlag: mit einem Wettbewerb unter dem Titel "Deine Chance - XCOM@school". Dabei gibt es sowohl eine Aufgabenstellung für die Sekundarstufe I als auch für die Sekundarstufe II. FOTO: Kaiser
Stadt Willich. Das Lise-Meitner-Gymnasium hat in der Firma XCOM einen neuen Kooperationspartner gefunden. Gemeinsam mit dem Anrather Unternehmen ist ein Schülerwettbewerb ins Leben gerufen worden. Von Bianca Treffer

Eine erfolgreiche Kooperation mit der Hochschule Niederrhein unterhält das IT-Unternehmen XCOM mit Sitz in Anrath schon seit Längerem. Nun ist mit dem Lise-Meitner-Gymnasium die erste Schule dazu gekommen, wobei die Kooperation über den Politiker Dieter Lambertz entstand. "Ich habe das Unternehmen angesprochen, nachdem es in die ehemalige Alleeschule gezogen war, und nachgefragt, ob Interesse an einer Zusammenarbeit mit Willicher Schulen besteht - nach dem Motto die XCOM fördert Willicher Köpfe", erinnert sich Lambertz. Das Unternehmen zeigte sich dazu sofort bereit und stieß seinerseits beim Anrather Gymnasium auf großes Interesse. "Mir ist es wichtig, die reale Berufswelt in die Schule zu holen", betont Schulleiter Thomas Prell-Holthausen. Gerade der IT-Bereich in seiner Vielschichtigkeit sei ein hochinteressantes Feld.

Die neue Kooperation beginnt mit einem ungewöhnlichen Aufschlag: Es stehen keine Firmenbesichtigungen oder Besuche von IT-Spezialisten in der Schule an, sondern es geht mit einem Wettbewerb los. In gemeinschaftlicher Arbeit mit den Gymnasiallehrern für den Informatikunterricht entwickelten die beiden Kooperationspartner einen Wettbewerb unter dem Titel "Deine Chance - XCOM@school". Wobei es sowohl eine spezielle Aufgabenstellung für die Sekundarstufe I als auch für die Sekundarstufe II gibt.

"Der Wettbewerb ist so ausgerichtet, dass er dem Wissensstand unserer Schüler entspricht. Wir haben überlegt, was wirklich leistbar ist, und dementsprechende Aufgaben gestellt", informiert Stefan Kratz. Wobei der Informatiklehrer bei Fragen den teilnehmenden Schülern nicht nur im Unterricht, sondern auch außerhalb zur Verfügung steht. "Im Rahmen der gestellten Aufgaben sind die Schüler gefordert, eigene IT-Lösungen zu erarbeiten", erläutert Dirk Werner vom Vorstand der XCOM.

In der Sekundarstufe I ist die Aufgabenstellung an die Office-Welt angelehnt, und die älteren Jahrgänge beschäftigen sich damit, ein Motivationssystem zu entwickeln, das als App Verwendung finden könnte. Die Schüler können beim Wettbewerb einzeln antreten, aber auch als Gruppe ins Rennen gehen. "Wer mitmachen will, muss sich spätestens bis zum 31. Dezember per Mail anmelden", berichtet Silke Tomuseit von der XCOM-Personalabteilung. Dieses Datum ist zudem auch der Termin für eine Zwischenmeldung. Bei dieser sollen die Schüler eine erste ausformulierte Idee oder einen Plan einreichen. Konkrete Ergebnisse sind zu diesem Zeitpunkt noch nicht von Nöten. Die eigentliche Abgabe muss bis zum 15. Juni 2016 erfolgen.

"Wir haben extra ein so großes Zeitfenster gesetzt, damit die Schüler sich neben der Schule und dem Lernen wirklich in aller Ruhe mit den Aufgabenstellungen auseinandersetzen können", erklärt Kratz. Das Mitmachen lohnt sich. Die Preise reichen vom bezahlten Praktikum bei der XCOM bis zum Tablet. "Wir bieten unter anderem ein duales Studium in unserem Haus an und sehen die Kooperation auch als gute Chance, zukünftige Auszubildende kennenzulernen", sagt Werner. Das Lise-Meitner-Gymnasium möchte das Unternehmen gern zum offiziellen Kooperationspartner machen und hat einen entsprechenden Antrag in die Schulkonferenz eingebracht. "Wir sind sehr an einer dauerhaften Zusammenarbeit interessiert", betont Prell-Holthausen, der viele Synergieeffekte sieht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: IT als gemeinsames Band


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.