| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Juliacum Brassers: Weihnachtskonzertin der "Haltestelle"

Stadt Kempen. Am Dienstag, 22. Dezember, gibt es ein Wiederhören mit "Juliacum Brassers", dem Bläserensemble, das bereits im letzten Jahr in der Haltestelle zahlreiche Zuhörer begeisterte. Johannes Meures, der Posaunist und Arrangeur der Gruppe, wird nicht müde, sowohl die freundlichen Menschen in Kempen und die schöne Atmosphäre der Haltestelle zu loben. Am 22. Dezember um 19.30 Uhr möchten die vier leidenschaftlichen Vollprofis ihr Weihnachtsprogramm 2015 vorstellen: Neben bekannten Klassikern und weniger bekannten Kleinodien des 18. und 19. Jahrhunderts soll weihnachtliche, aber sehr rhythmusbetonte lateinamerikanische Musik ins Zentrum des Konzertes gerückt werden. Und immer wieder können auch die Gäste weihnachtliche Melodien anstimmen. "Mit diesem Konzept haben wir es in den vergangenen Jahren ganz leicht geschafft, die Menschen, die zu unseren Weihnachtskonzerten kamen, endgültig auf die Festtage einzustimmen, und wir wurden mit vielen leuchtenden Augen belohnt", erinnert sich Andreas Trinkaus, der Hornist der Gruppe. Klaus Luft, einer der Trompeter, ergänzt: "Eindeutig! Wenn wir Blechbläserfiguren in der Weihnachtskrippe auftauchen, weißt du, dass die Festtage nicht mehr fern sind." Der vierte im Bunde, der Trompeter Martin Schädlich, bestätigt: "Mit diesem augenzwinkernden Konzert ist Adventsstress wie weggeblasen."

Obwohl der Eintritt frei ist, sollen sich die Gäste bei "Schuhkolade" auf der Peterstraße oder per Mail an "mailto:kontakt@haltestelle-kempen.de" eine "Eintrittskarte" reservieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Juliacum Brassers: Weihnachtskonzertin der "Haltestelle"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.