| 00.00 Uhr

Stadt Willich
"K 7" wird das neue "Kaiser-Eck" in Willich

Stadt Willich: "K 7" wird das neue "Kaiser-Eck" in Willich
Kevin Kaminski eröffnet am 6. Dezember das "K 7" an der Peterstraße 32, dort, wo vorher das "Kaiser-Eck" zu finden war. FOTO: WOLFGANG KAISER
Stadt Willich. Die 7 war für Kevin Kaminski schon immer eine Glückszahl. Diese Zahl ist Programm, denn von Kindheit an hat der 26-jährige Fußballer des DJK/VfL Willich die Sieben auf seinem Trikot stehen. Auch sein Café & Bistro, das er am Nikolaustag eröffnen wird, soll ein Programm sprich Anlaufstelle für Jung und Alt werden. Der Name "K 7". Zunächst war an der Peterstraße 32 das Café "Kaiser-Eck". Andrea Hasenbeck hatte im September 2015 im Erdgeschoss des Wohn- und Geschäftshauses mit ihrem Café begonnen, allerdings vor wenigen Wochen zur Überraschung ihrer vielen Gäste aufgehört. Offenbar hatte es Meinungsverschiedenheiten mit dem Eigentümer gegeben.

"Schon damals wollte ich da rein, kam aber etwas zu spät", erzählt der zentrale Mittelfeldspieler des DJK/VfL, der sich gerade erst von einer Meniskus-Operation so einigermaßen erholt hat. Kevin Kaminski kommt aus Willich, hat erst den Beruf eines Sport- und Fitnesskaufmanns und danach auch seine zweite Ausbildung zum Restaurationsfachmann erfolgreich abgeschlossen. Sein Traum war immer die Selbstständigkeit. Und da das zunächst an der Peterstraße nicht klappte, arbeitete er in der Zwischenzeit in einigen Hotels, so im "Fire & Ice" in der Neusser Skihalle, war darüber hinaus anschließend Bankettleiter im Maritim-Hotel am Düsseldorfer Flughafen. Bereits vor Wochen wurde der Pachtvertrag, zunächst für drei Jahre, mit den Eigentümern, den Brüdern Marc und Andreas Kamper, unterzeichnet.

Es ist im neuen Lokal viel heller geworden. Die alten Bodenplatten sind raus, dafür wurden große Fliesen in Beton-Optik eingebaut. Die Wände sind nicht mehr cremefarben, sondern weiß gestrichen. Komplett erneuert wurden: Küche, Thekenbereich und die verschiedenen Sitz-Garnituren mit den gepolsterten Lederbezügen. "Ich möchte, dass möglichst viele Besucher gleich welchen Alters sich hier wohlfühlen", meint der neue Pächter, der am 29. Dezember 27 Jahre alt wird. Helfen wird ihm als Koch und Kuchenbäcker sein Onkel, Frank van Denn Bomm. Es wird neben den süßen Sachen kleinere Snacks geben. Und da der Willicher auch einen Barkeeper-Schein hat, gibt es an den zwei Abenden in der Woche Cocktails.

Jetzt hofft Kevin Kaminski, dass bis zur Eröffnung am 6. Dezember alles fertig ist. Folgende Öffnungszeiten wird es anfangs geben: montags bis donnerstags, jeweils von 7 bis 17.30 Uhr; freitags und samstags, jeweils von 7 bis 22 Uhr. Sonntags ist Ruhetag, für ihn als Mittelfeldspieler der Willicher Bezirksligamannschaft natürlich nicht.

(schö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: "K 7" wird das neue "Kaiser-Eck" in Willich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.