| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Katharina Wippler betrieb einst eine Kneipe in Willich

Stadt Willich. In ganz bemerkenswerter geistiger Frische vollendet am morgigen Samstag (12. März) in Willich auf der Burgstraße 5 Katharina Wippler ihr 95. Lebensjahr. In Glehn bei Neuss wurde sie geboren und wuchs mit einer Schwester auf und besuchte dort die Schule. Da ihre Eltern eine Bäckerei in Glehn betrieben, hat sie nach ihrer Schulzeit sechs Jahre lang zusammen mit ihrem Vater in der Backstube gestanden. Als der Krieg ausbrach, war sie 18 Jahre alt. Sie erinnert sich noch sehr gut, dass viele Nachbarn im Krieg bei Alarm zu ihnen in den großen Keller kamen. 1946, direkt nach dem Krieg, hat sie ihren ersten Mann Helmut Seufert geheiratet, der früh verstarb. Er war Geselle in der elterlichen Bäckerei. Mit ihm hat sie die Bäckerei der Eltern übernommen und noch zehn Jahre betrieben. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor, zwei Söhne und eine Tochter. Die Tochter ist bereits verstorben. Die Familie wuchs um Schwiegerkinder, zwei Enkel und zwei Urenkel.

Zu Beginn der 1980 er Jahre hat sie ihren zweiten Mann Günter Wippler geheiratet, der ebenfalls verstorben ist. Längst ist die Altersjubilarin eine "echte Willicherin" geworden, denn sie lebt seit 1960 in Willich. Elf Jahre hat sie mit ihrem ersten Mann eine Gaststätte in Willich betrieben, die sie aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste. Sie hat früher gerne in einem großen Kegelclub regelmäßig gekegelt. Sie ist seit 20 Jahren verwitwet und ist froh, dass sie noch allein in ihrer Wohnung leben kann und ihren Lebensabend nicht in einem Altenheim verbringen muss. Im Kreis der Familie wird der Geburtstag gefeiert werden.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Katharina Wippler betrieb einst eine Kneipe in Willich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.