| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Keine Zirkusse mit Wildtieren auf Willicher Gebiet

Stadt Willich. Jetzt gibt es einen offiziellen Ratsbeschluss für eine bislang schon übliche Praxis: In Willich dürfen künftig (weiterhin) keine öffentlichen Plätze an Zirkusse vergeben werden, die Wildtiere halten.

Dieses Thema ist nicht neu - einen entsprechenden Antrag hatten die Grünen im September 2015 gestellt. Der Planungsausschuss hatte dazu aber keinen Beschluss gefasst: Die Verwaltung hatte erläutert, dass der zuständige Geschäftsbereich Landschaft und Straßen in den vergangenen fünf Jahren mit sechs Zirkus-Unternehmen Pachtverträge abgeschlossen habe - keiner habe Wildtiere angemeldet.

Diese Vorgehensweise solle beibehalten werden. Die SPD hatte im Februar 2016 einen gleichlautenden Antrag gestellt. Aufgrund der geschilderten Vorgehensweise hielt die Verwaltung einen Beschluss ebenfalls nicht für notwendig, Hendrik Pempelfort (SPD) erklärte, es solle ein Grundsatzbeschluss zur Absicherung der Stadt und als Signal gefasst werden. Diesem Wunsch folgte der Rat bei einer Enthaltung am Donnerstagabend dann einstimmig.

(djm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Keine Zirkusse mit Wildtieren auf Willicher Gebiet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.