| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Kim I. ist die neue Willicher Kinderprinzessin

Stadt Willich: Kim I. ist die neue Willicher Kinderprinzessin
Im Wahlefeldsaal wurde bei bester närrischer Stimmung die neuer Willicher Kinderprinzessin proklamiert. FOTO: wolfgang kaiser
Stadt Willich. Die elfjährige Kim Marie Jörgens strahlte über das ganze Gesicht, als sie ihre neue Aufgabe übernahm, ihre Großmutter Gerta Jörgens (82) freute sich genauso. Soeben war aus der Gesamtschülerin die neue Willicher Kinderprinzessin Kim I. geworden.

Die Proklamation +bernahmen Bürgermeisterin Josef Heyes und Sitzungspräsident Jürgen Leipertz. Für Kim, aber auch für ihre Mutter Nicole, war ein Traum in Erfüllung gegangen. Die Mutter tanzt schon lange in der Prinzengarde mit und hatte ihre Tochter dort bereits unmittelbar nach der Geburt angemeldet.

Somit passte der Zeitpunkt genau. Da Kim der Garde seit elf Jahren angehört und seit langem in der Jugendgarde mitmacht, war es eben auch für sie jetzt ein kleines närrisches Jubiläum. Sie machte zwei weitere aktive junge Gardisten zu ihren Ministern: Laura Erfurt (10) und Bastian Paul (9). Das Trio gab im Wahlefeld-Saal das Motto für die fünfte Jahreszeit aus: "Die Welt ist rund und kunterbunt, Kinderlachen hält gesund."

Im Saal waren zahlreiche Vertreter und Funktionsträger des Karnevals. Torfmöps Schiefbahn und Edelweiß Willich brachten auch gleich ihre Tanzgarden mit. Torfmöps ließ gleich drei Rhythmus-Gruppen auftreten: die Minijisskes, Jisskes und Brockjisskes, im Alter von sieben bis 18 Plus. Für Stimmung sorgten ferner sechs Disco-Girls, es waren die von Martina Weuffen geleiteten Tanzsterne. Für den richtigen Sound war am Mischpult Alfred Wutschke zuständig.

Es war einmal mehr ein besonderer Tag für die von Frank Schreiber angeführte vielköpfige Prinzengarde, die übrigens am gleichen Abend mit einem stark besuchten Jubiläumsempfang ihr viermal elfjähriges Bestehen im Neersener Schloss feierte. Aus den Reihen der Garde kommt nämlich nicht nur der Stadtprinz Uwe I. (Arndt) mit seiner achtköpfigen Crew sondern eben auch die junge Prinzessin mit ihren zwei Ministern. Stadtprinz Uwe I. war ebenfalls im Wahlefeldsaal, zog mit seiner großen Garde und den vielen Tänzerinnen mit auf. Heyes übergab bei der Proklamation noch einen Pokal und Gutscheine für den Besuch des Freizeitbades "De Bütt" an das junge Trio.

Einige der anwesenden Gesellschaften nahmen die Gelegenheit war, auf ihre künftigen närrischen ereignisse hinzuweisen, so auf die Galasitzung der Schlossgeister am Karnevalssamstag, 6. Februar, ab 19.11 Uhr, im Wahlefeldsaal. "Karten hierfür gibt schon beim Neersener Weihnachtsmarkt am 12. und 13. Dezember", sagte Jürgen Leipertz. Torfmöps veranstaltet am 4. beziehungsweise 6. Februar einen Möhnenball und eine Kindersitzung. Ihr Motto gilt sicher auch für die anderen Gesellschaften: "Mit Volldampf in die Session".

(schö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Kim I. ist die neue Willicher Kinderprinzessin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.