| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Kirchenchor singt Werke von Klaus Heizmann

Stadt Kempen. Der Kirchenchor gab ein Konzert in der Kirche St. Hubertus. Es wurde eröffnet mit dem Lied "In Jesu Namen". Dann folgte die Kantate über den Psalm 150 "Alles was atmen kann, lobe den Herrn". Die Kantate ist von Klaus Heizmann geschrieben für gemischten Chor, Bariton- oder Sopransolo, Blechbläser, Pauken, Zimbel, Triangel und Klavier. Den Zuhörern wurde ein eindrucksvolles, stimmgewaltiges Werk präsentiert, was mit lange anhaltendem Applaus belohnt wurde. Chorleiter Stefan Thomas führte den Chor durch das erarbeitete Programm und zeigte, dass sich die intensive Probe-Arbeit gelohnt hatte.

Das fulminante Werk über den 150. Psalm erstrahlte in den verschiedensten Klangfarben. Mitwirkende waren: Pfarr-Cäcilien-Chor St. Hubertus, Junger Chor St. Hubert, Kirchenchor St. Cornelius, St. Tönis, Mitglieder des Arnoldchores 1902 Kempen, Mitglieder des Musikvereins St. Hubert sowie Frau Claudia Zonker am E-Piano. Solistisch wirkte Frau Ewa Stoschek mit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Kirchenchor singt Werke von Klaus Heizmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.