| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Konzertdebüt von Christian Gössel am Silvesterabend

Stadt Kempen. Seit 1989 gibt es das "Konzert in der Silvesternacht" (Beginn 21.30 Uhr) in der Propsteikirche - mit immer noch wachsendem Erfolg. Die Besucher auch von außerhalb ziehen offenbar einem langen Abend zu Hause die Abwechslung mit einer Stunde hochrangiger Orgelmusik vor. In diesem Jahr gibt es einen besonderen Grund, die Propsteikirche aufzusuchen: Christian Gössel, der neue Kirchenmusiker, gibt sein Konzertdebüt an der traditionsreichen, durch viele internationale Orgelgrößen gewissermaßen geadelten Albiezorgel. Er spielt Musik von J.S.Bach, dem niederländischen Komponisten Bert Matter (*1937), Max Reger (100. Todestag) und eine eigene Improvisation "Symphonie pour Grand Orgue" in vier Sätzen über Weihnachtslieder (Zu Bethlehem geboren - O du fröhliche - Stille Nacht - Nun freut euch, ihr Christen).

Der gebürtige Kempener studierte nach dem Orgelunterricht beim Kevelaerer Basilika-Organisten Kirchenmusik in Berlin (Masterabschluss 2013). Es folgte ein Aufbaustudium Orgelimprovisation bei Prof. Wolfgang Seifen, das er ebenfalls im Sommer diesen Jahres mit dem Master abschloß. Daneben war Christian Gössel vielfach als Chorleiter tätig, an der Universität der Künste in Berlin war er Lehrbeauftragter für Chorleitung, von Januar 2014 bis September diesen Jahres leitete er den Kapellchor des Staats- und Domchors Berlin, dazu arbeitete er mit renommierten Berliner Chören zusammen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Konzertdebüt von Christian Gössel am Silvesterabend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.