| 14.13 Uhr

110-Tonnen-Kran geborgen
Verbindung am Kreuz Neersen ist wieder frei

Spezialfirma hebt Riesen-Kran aus Autobahn-Böschung
Spezialfirma hebt Riesen-Kran aus Autobahn-Böschung FOTO: Theo Titz
Willich. Ein mehr als hundert Tonnen schwerer Autokran wurde am Samstag am Autobahnkreuz Neersen geborgen. Die Strecke neben der Unfallstelle war bis Sonntagmittag gesperrt.

Voraussichtlich bis zum Nachmittag werde die Verbindung von der A44 auf die A52 noch gesperrt bleiben, teilte ein Sprecher der Polizei am Sonntagmorgen mit. Die Arbeiter aber waren schneller. Die Strecke wurde schon am Mittag wieder freigegeben.

Am Morgen wurde an der Unfallstelle noch gearbeitet. Aus dem umgestürzten Kran waren Betriebsstoffe ausgelaufen. Am Sonntag wurden deswegen 15 Kubikmeter Erdreich abgetragen. 

Am Montagabend war der Fahrer des Krans mit dem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und in einen Grünstreifen gerutscht. Weil die Autobahn für die Bergung gesperrt werden musste, warteten die Verantwortlichen bis zum Wochenende mit der Bergung. Am Samstag wurde das 110 Tonnen schwere Fahrzeug geborgen. Zwei Autokräne waren im Einsatz. 

 

(sef)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kran geborgen: Verbindung am Kreuz Neersen noch bis zum Nachmittag gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.